TSV 1860 München II - 1. FC Eintracht Bamberg

TSV 1860 München II – 1. FC Eintracht Bamberg

Die „Englische Woche“ zum Saisonende macht es möglich: endlich ein Besuch im ehrwürdigen Grünwalder Stadion. Also geht es heute zum Spiel in der Regionalliga Süd zwischen dem TSV 1860 München II und dem 1. FC Eintracht. Per S-Bahn geht es zum Hauptbahnhof in München, von hier geht es per U-Bahn (U1) Richtung Mangfallplatz bis zur Haltestelle Wettersteinplatz. Raus aus dem U-Bahnhof und schon steht man auf der Grünwalder Straße. Die letzten Meter geht es zu Fuß zum Stadion.
Das Grünwalder Stadion ist ein in die Jahre gekommenes, altes Fußballstadion, aber gerade deshalb einen ganz besonderen Charme.
An diesem Dienstagabend im Mai haben sich rund 350 Zuschauer im Stadion an der Grünwalder Straße eingefunden.

12.05.2009: TSV 1860 München II – 1. FC Eintracht Bamberg 1:1 (0:1), 350 Zuschauer

Zum Spiel: in der 10. Minute die erste gute Chance für die Löwen. Nach einem Seitenwechsel und einem gelungenen Pass in die Nahtstelle der Bamberger Abwehr, steht ein Löwenspieler frei vor dem Torhüter. Er scheitert jedoch. Nach einer Viertelstunde wird ein Münchner Spieler nach einem schönen Solo kurz vor der Strafraumgrenze gefoult. Den anschließenden Freistoß kann der Gästetorhüter mit einer Flugparade klären. Nur wenige Minuten später eine ähnliche Szene wie zu Spielbeginn, aber der Stürmer vergibt erneut. Nach 20 Minuten köpft ein Löwen-Stürmer im Anschluss an einen Eckball den Ball nur knapp am gegnerischen Gehäuse vorbei. In der Folge entwickelt sich ein Spiel in Richtung Bamberger Tor, aber ohne weitere zwingende Aktionen von Seiten der Heimelf. In diese Drangperiode der Hausherren fällt nach einem Konter in der 32. Minute das 0:1 für Bamberg. Der Torschütze versenkt den Ball im linken unteren Eck. Mit diesem Ergebnis geht es nach 45 Minuten zum Pausentee.

Die zweite Hälfte eröffnet der glücklose Stürmer der Löwen mit einem Fernschuss, der über das Tor der Gäste fliegt. Die nächste gefährliche Aktion gehört zur Abwechslung den Gästen. In der 55. Minute muss sich der Löwen-Torhüter strecken um einen Schuss von der Strafraumgrenze zu entschärfen. Ansonsten geht in dieser Phase auf beiden Seiten nicht viel zusammen. Gut 20 Minuten sind in der zweiten Hälfte gespielt als die Hausherren mit einem fulminanten Lattentreffer aufhorchen lassen. Kurz darauf streicht ein Kopfball des Heimteams nur knapp am Gästegehäuse vorbei. Das war es dann aber wieder mit guten Szenen. Die Partie verliert wieder an Niveau. Bamberg mauert am eigenen Strafraum und die Münchner haben nicht die spielerischen Fähigkeiten etwas dagegen auszurichten. In der 80 Minute kann ein Gästespieler einen Schuss gerade noch abfälschen, er senkt sich aber dennoch gefährlich auf das Bamberger Tor. Vier Minuten später fällt dann doch noch der Ausgleich. Nach einer präzisen Flanke kann ein Akteur der Heimelf am langen Pfosten einköpfen. Nur eine Minute später ein gefährlicher Schuss der Löwen, aber zu hoch angesetzt.

Am Ende ein glückliches 1:1-Unentschieden für die Gäste aus Bamberg. Die Heimelf hätte sich aufgrund der Spielanteile an diesem Abend einen Sieg verdient gehabt.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..