SpVgg Weiden – Borussia Dortmund

01.08.2009: SpVgg Weiden – Borussia Dortmund 1:3 (0:1), 9.756 Zuschauer

In unmittelbarer Nachbarschaft trafen in der 1. Runde des DFB-Pokal die SpVgg Weiden und Borussia Dortmund aufeinander. Nach größeren Problemen bei der Ticketvergabe durch den Heimverein, hab ich dann am Tag vor dem Spiel doch noch ein Ticket ergattern können. Somit stand einem Besuch des „Spiels der Spiele“ für die Oberpfalz nichts mehr im Wege.

Die Stadt Weiden an diesem Tag in Ausnahmezustand. Das Stadion zwar für knapp 7.000 Zuschauer ausgelegt, Parkplätze für diese Anzahl an Besuchern aber nicht vorhanden und deshalb über die ganze Stadt verteilt. Da ortskundig war das aber kein Problem.

Bei schönem Wetter und tropischen Temperaturen (~ 35 Grad) gings also ins frisch renovierte Stadion am Wasserwerk. Durch eine Zusatztribüne hinter einem der Tore konnten das Spiel an diesem Tag 9.567 Zuschauer verfolgen (gefühlt warens sogar mehr). Die SpVgg Weiden hat das alte marode Wasserwerk-Stadion in der Sommerpause aufwendig renoviert und erneuert. Dreiviertel des Stadions sind nun mit einer Tribüne ausgestattet. Zu der bereits bestehenden Haupttribüne kamen Stehränge auf einer Torseite und auf der Gegengeraden hinzu. Für ein Regionalliga-Stadion auf jeden Fall sehenswert.
Die Dortmunder Fans waren an diesem Tag sehr zahlreich nach Weiden gereist und supporterten ihr Team ordentlich.

Die Hausherren in den Anfangsminuten mit einem starken Auftritt. Für den für einen „kleinen“ Verein so wichtigen Führungstreffer reicht es aber nicht. Die Dortmunder fallen zu Beginn hingegen nur durch den Wurf von allerlei Plastikbecher durch die Fans auf einen Weidener Eckballschützen negativ auf. In der 23.Minute erzielt Barrios auf Vorlage von Hajnal das 0:1 für den BVB. In der Folge ein ausgeglichenes Pokalspiel, das von seiner Spannung lebt. Die Dortmunder spielen (noch) mit angezogener Handbremse. Bis zur Pause bleibt es bei der knappen Dortmunder Führung.

Mit dem ersten Angriff in Durchgang zwei erhöht in der 46. Minute Nuri Sahin nach Vorlage von Tinga auf 0:2. Das Spiel scheint gelaufen. Nur eine Minute später der Aufreger des Spiels: ein Weidener Spieler wird von Weidenfeller im Strafraum zu Fall gebracht. Der schwache Schiedsrichter entscheidet aber auf Stürmerfoul. Danach kommt die Heimelf immer besser ins Spiel und hofft auf den Anschlusstreffer. Eine Viertelstunde vor dem Ende verletzt sich ein Weidener Abwehrspieler und muss raus, da die Mannschaft schon dreimal gewechselt hat. In Unterzahl erzielt Alberto Mendez mit einer feinen Einzelleistung den verdienten Anschlusstreffer für die Heimelf. Danach kommt der getapte Abwehrspieler wieder zurück. In einer wahren Abwehrschlacht rettet der BVB den Vorsprung über die Runde und kommt in der 91. Minute durch einen Konter, der von Zidan abgeschlossen wird, zum 1:3.

Nach dem Schlusspfiff verlassen die Zuschauer etwas enttäuscht das Stadion; ich mit einem ordentlichen Sonnenbrand im Gepäck.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.