SV Plößberg - SF Kondrau

SV Plößberg – SF Kondrau (Hösl-Cup)

Endspurt in der Saisonvorbereitung im Amateurbereich. Bei der 3. Auflage des Hösl-Cups beim SV Mitterteich stehen sich im ersten Halbfinale der Bezirksligist SV Plößberg und der Kreisligist SF Kondrau gegenüber. Der SV Plößberg hat in der Vorbereitung bereits den Zaha-Cup beim SV Schönhaid erringen können.

23.07.2011: SV Plößberg – SF Kondrau 1:0 (1:0), 50 Zuschauer

Die erste Möglichkeit erspielt sich der SV Plößberg, aber der Kopfball von Mayer nach Flanke von Schiener ist leichte Beute für den Kondrauer Schlussmann. Der Plößberger Schiener scheitert noch in der Anfangsphase mit einem Lupfer. Der gute Versuch geht knapp neben das Tor. In der Folge verflacht die Partie. Beide Mannschaften ohne zwingende Aktionen, vieles spielt sich zwischen den beiden Strafräumen ab. Fast 30 Minuten sind gespielt als die Sportfreunde aus Kondrau ihre erste gefährliche Aktion haben. Der Plößberger Torhüter reagiert jedoch glänzend und kann abwehren. Aus dem Nichts fällt danach das 1:0 für den SV Plößberg. In der 31. Minute versenkt Peter Beer. Nach gutem Zuspiel den Ball im Kondrauer Gehäuse. Die Führung für den Titelverteidiger des Hösl-Cups. Die Kondrauer brauchen ein paar Minuten um sich zu sammeln. In der 40. Minuten haben die „Gäste“ zwei guten Möglichkeiten. Beide Gelegenheiten können die Kondrauer aber nicht in Tore ummünzen. Es bleibt zur Halbzeit beim 1:0 für den SV Plößberg.

Das Fazit der 1. Halbzeit: die Kondrauer machen das Spiel, der SV Plößberg das Tor. Beide Mannschaften nicht mit ihrem besten Spiel, bleibt die Hoffnung auf die 2. Hälfte.

Nur drei Minuten sind im zweiten Durchgang gespielt als sich der Plößberger Schiener auf den Weg zum 2:0 machte. Der Kondrauer Keeper hat etwas dagegen und klärt den Ball aus der Gefahrenzone. Auf der Gegenseite verhindert der Torhüter mit einer Parade den Ausgleich. Zwischenstand weiterhin 1:0 für Plößberg. Nach 20 Minuten haben die Sportfreunde ihre beste Chance im bisherigen Spiel. Die Flanke segelt passgenau in den 16-Meter-Raum, der Kopfball mustergültig ausgeführt, aber viel zu unplatziert und damit eine leichte Beute für den Plößberger Keeper. In der 61. Minute wird den Sportfreunden Kondrau ein klarer Elfmeter verweigert als ein Kondrauer im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht wird. In der Schlussphase schnüren die Kondrauer die Plößberger in deren Hälfte ein. Wirklich zwingende Torchancen können sich die Sportfreunde wie die gesamte Spielzeit über aber nicht erspielen. Die Plößberger lauern auf Konter und solch einer muss eigentlich die Entscheidung bringen, aber Schiener lässt es nach einem Querpass von Mayer zu lässig angehen und scheitert (87.).

Der Bezirksligist aus Plößberg bringt den knappen Vorsprung über die Zeit und steht somit als erster Teilnehmer des Endspiels um den Hösl-Cup 2011 fest.
Im Anschluss an dieses Spiel fand das zweite Halbfinale zwischen dem heimischen SV Mitterteich und dem TSV Konnersreuth statt.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..