FC Viktoria Pilsen - AC Sparta Prag

FC Viktoria Pilsen – AC Sparta Prag

Auf Einladung eines Kumpels soll heute das Topspiel in der tschechischen Gambrinus-Liga zwischen FC Viktoria Pilsen und Sparta Prag besucht werden. Da der Kollege noch eine Autobahn-Vignette vom Besuch des Pilsener Bierfestivals übrig hat, wird dieses Spiel also angesteuert. Von Nürnberg aus geht’s über die Autobahn direkt nach Pilsen. Das Auto wird im stadionnahen Parkhaus abgestellt und los geht’s. Erste Anlaufstelle ist der Kiosk. Hier gibts Pivo für 25 Kronen und eine schmackhafte Klobasa pikanti für 45 Kronen. Die Wurst sehr würzig – einfach gut! Das Bier erlebt den Anpfiff leider nicht, weil ein kleiner Bub es durch die Sitzreihe kickt.

29.08.2011: FC Viktoria Pilsen – AC Sparta Prag 0:2 (0:2), 8.415 Zuschauer

In der 6. Minute gehen die Gäste aus Prag nach einer Ecke mit 1:0 in Führung. Der frühere Cottbusser Kweuke ist vom Verteidiger nicht zu halten und köpft zur Führung ein. Nach der schnellen Führung für die Gäste entwickelt sich ein ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaft offensiv eingestellt und mit viel Vorwärtsdrang. Richtig gute Möglichkeiten ergeben sich jedoch nicht. Nach einer halben Stunde erhöht Sparta Prag auf 2:0. Wieder ist es Kweuke der sich gegen die heimische Hintermannschaft durchsetzt, den Torhüter umspielt und einschiebt. Dem Tor ging jedoch ein Foul der Prager im Mittelfeld voran. Dieses wurde nicht geahndet. Der Prager Anhang feiert den zweiten Treffer des Tages mit einer ersten Pyro-Einlage. Viktoria Pilsen drückt bis Halbzeit kann aber nicht verkürzen. Die Partie gegen Ende der ersten 45 Minuten sehr ruppig und mit vielen Fouls. Der Schiedsrichter greift knallhart durch und verteilt Karton um Karton.

Mit einem 0:2 für die Gäste von Sparta Prag geht es zum Halbzeittee. Sparta mit der schnellen Führung und einem diskutablen zweiten Treffer. Pilsen machte das Spiel, ist aber vor dem Tor zu ungefährlich.

Vom Anpfiff weg übernimmt die Heimelf im zweiten Durchgang die Initiative. Zwingend ist der Champions-League-Teilnehmer aber nicht wirklich. Viel Kleinklein verhindert eine zielstrebige Spielweise. Die Gäste aus Prag haben ihre Offensivbemühungen fast komplett eingestellt. Sie setzen auf Konter. In der 75. Minuten hat die Heimelf endlich einmal einen Stürmer freigespielt, sein Schuss wird jedoch zurückgepfiffen, weil er im Abseits stand. Die Heimelf kann das Blatt in den verbleibenden Minuten nicht mehr wenden und so bleibt es bei einem 2:0-Auswärtssieg von Sparta Prag in Pilsen.

Nach dem Spiel geht’s zurück zum Parkhaus. Hier sind 30 Kronen Parkgebühr fällig. Danach machen wir uns auf direktem Wege zurück nach Nürnberg bzw. Fürth. Pilsen ist definitiv eine Reise wert. Das Stadion hat uns auf jeden Fall nicht zum letzten Mal gesehen. Wir warten gespannt auf den Abschluss der Renovierung.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.