1. FC Nürnberg II - SC Freiburg II

1. FC Nürnberg II – SC Freiburg II

Eine etwas ungewöhnliche Anstoßzeit um 16 Uhr lockt heute ins Nürnberger Frankenstadion. In einer Partie der Regionalliga Süd stehen sich die Zweiten Mannschaften des 1. FC Nürnberg und des SC Freiburg gegenüber.

31.08.2011: 1. FC Nürnberg II – SC Freiburg II 2:1 (2:0), 280 Zuschauer

Das Spiel zu Beginn auf keinem hohen Niveau. Die Nürnberger versuchen aus einer sicheren Defensive zu agieren, Freiburg etwas offensiver und mit mehr Spielanteilen. Bis zum ersten gefährlichen Torschuss dauert es 15 Minuten. Ein Freiburger zielt aus 25 Metern aber über den Querbalken. Der 1. FC Nürnberg geht gleich mit seiner ersten guten Szene mit 1:0 in Führung. Nach guter Vorarbeit von George scheitert Bunjaku zunächst am gut reagierenden Freiburger Schlussmann. Den Abpraller leitet Bunjaku zu Mützel weiter und dieser nickt unbedrängt ein – 1:0. Die Nürnberger mit der Führung im Rücken etwas frecher. In der 32. Minute setzt sich Bunjaku gegen seinen Gegenspieler durch und zielt aus spitzem Winkel nur knapp am langen Pfosten vorbei. Die jungen Clubberer tanken mit jeder gelungenen Aktion spürbar Selbstvertrauen. Ein wunderbarer langer Pass von George leitet das 2:0 durch Eckstein in der 36. Minute ein. Eckstein nimmt den Pass perfekt in den Lauf mit und versenkt überlegt durch die Beine des Freiburger Torhüters. Die Freiburger brauchen einige Minute, um sich wieder zu fangen. Nach 43 Minuten haben sie eine gute Möglichkeit auf den Anschlusstreffer, aber der Kopfball geht knapp vorbei.

Somit geht es mit einem 2:0 für den Club in die Halbzeit. Zu Beginn hatten die Freiburger mehr vom Spiel. Mit dem Führungstreffer übernahmen die Nürnberger die Kontrolle über die Partie und legten nach etwas mehr als einer halben Stunde den zweiten Treffer nach.

Der zweite Spielabschnitt beginnt sehr schwungvoll und mit guten Möglichkeiten für beide Teams. Die beste Chance haben die Freiburger, der Nürnberger Keeper Stephan klärt per Fußabwehr. Im Verlauf der 2. Halbzeit verflacht die Partie zusehens. Das Spielgeschehen spielt sich ausschließlich zwischen den beiden Strafräumen ab. Torchancen sind Mangelware. In der 75. Minute hat Tim Eckstein die 100%-ige Chance auf das 3:0 für Nürnberg. Sein Alleingang ist aber nicht von Erfolg gekrönt. Im Gegenzug setzen die Freiburger einen Kopfball an die Querlatte. In der 80. Minute bricht Bunjaku auf dem linken Flügel durch und wird von einem Freiburger Verteidiger festgehalten – klares Foul. In den Pfiff des Schiedsrichters tritt der Schweizer nach dem Freiburger. Ebenfalls klare Sache: Gelb für den Freiburger und Rot für Bunjaku. Bereits sein zweiter Platzverweis in dieser Saison. Nur drei Minuten nach dem Platzverweis verkürzen die Freiburger aus 2:1. Nach einer Flanke bekommen die Hausherren den Ball nicht aus der Gefahrenzone und ein Freiburger stochert ihn ins Netz.

Am Ende bleibt es bei einem knappen 2:1-Heimsieg für den 1. FC Nürnberg II. Die Nürnberger hatten nur zu Beginn Probleme mit den Gästen. Danach gelangen ihnen zwei Treffer. Im zweiten Durchgang spielten die Nürnberger die Sache ruhig zu Ende. Nur der Platzverweis gegen Bunjaku und der darauffolgende Freiburger Treffer brachten nochmal kurzzeitig Spannung in die Begegnung.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..