SpVgg Wiesau - FC Steinbach-Dürrenwaid

SpVgg Wiesau – FC Steinbach-Dürrenwaid 07

Rückrundenbeginn in der Bezirksliga Oberfranken Ost. Im Sportzentrum Wiesau stehen sich die heimische SpVgg und der FC Steinbach-Dürrenwaid gegenüber. Während der langjährige Bezirksligist Wiesau in der Hinrunde nur knapp an einem Abstiegsplatz vorbeigeschrammt ist, hat der Aufsteiger eine ordentliche Hinserie gespielt und belegt mit 21 Punkten vor diesem Spiel Platz 7.

30.10.2011: SpVgg Wiesau – FC Steinbach-Dürrenwaid 0:1 (0:0), 100 Zuschauer

Erste Chance für die Gäste in der 5. Minute: der Stürmer (Nr.11) kommt ins Straucheln und scheitert dann am Wiesauer Torhüter Höcht. Im Gegenzug kann der Gäste-Keeper Stumpf einen gefährlichen Freistoß entschärfen. In der 13. Minute muss der FC-Torwart nach einem verunglückten Rückpass Kopf und Kragen riskieren und kann klären. Die Partie fällt in den ersten 20 Minuten unter die Kategorie „langweilig“. Viele Mittelfeldaktion, kaum ein geordneter Spielaufbau. Meist geht es „hoch und weit“. Erst danach werden die beiden Mannschaften aktive und verzeichnen den ein oder anderen (ungefährlichen) Torschuss. In der 27. Minute wird ein Wiesauer Stürmer in die Spitze geschickt, der Schlussmann der Gäste Stumpf ist aber schneller am Ball – weiter 0:0. Im Gegenzug kann Höcht einen Schuss aus 25 Metern nur in die Mitte klären. Da steht aber kein gegnerischer Stürmer und die Abwehr kann den Ball klären. In der 35. Minute segelt der Wiesauer Schlussmann einem Freistoß hinterher, macht sich lang, kommt aber nicht mehr an den Ball. Braucht er aber auch nicht, die Freistoßflanke geht ins Toraus.
Bis zur Halbzeit tut sich in diesem niveauarmen Spiel nichts mehr und so gehen die Mannschaften mit einem 0:0 in die Kabinen.

Die SpVgg Wiesau hat in Person von Mario Gebhard in der 47. Minute die bislang beste Gelegenheit in diesem Spiel. Der Stürmer vergibt aber aus sechs Metern freistehend. Schrecksekunde in der 50. Minute als der Wiesauer Meißner nach einem Zusammenprall mit einem Teamkollegen benommen liegenbleibt. Nach kurzer Behandlung ist der Spieler wieder auf den Beinen, muss aber verständlicherweise ausgewechselt werden. Gute Besserung von dieser Seite!
57 Minuten sind im Wiesauer Sportzentrum gespielt als die Gäste mit 1:0 in Führung gehen. Nach einem Freistoß bekommen die Hausherren den Ball nicht aus der Gefahrenzone und der der Kapitän Andreas Lang bringt seine Mannschaft mit einem strammen Schuss in Front.
Die Heimelf braucht bis zur 75. Minute, um selbst wieder im Strafraum der Gäste aufzutauchen. Nach einem mehrfach abgefälschten Schuss muss sich der Torhüter richtig strecken, um den Ball noch um den Pfosten zu lenken – Eckball. Der bringt aber nichts ein.
In der Schlussphase versuchen die Hausherren nochmal alles, um den Rückstand auszugleichen. Letztlich ist aber immer beim FC-Keeper Stumpf Endstation.

Der FC Steinbach-Dürrenwaid entführt nach 90 Minuten glücklich drei Punkte aus Wiesau. In einem schlechten Bezirksligaspiel hätte eigentlich keine Mannschaft den Sieg verdient gehabt. Die Gäste nutzen nach einer Stunde eine ihrer wenigen Chancen und festigen so ihren Mittelfeldplatz. Die SpVgg Wiesau rutscht durch diese Niederlage weiter Richtung Ende der Tabelle.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.