FC TIR - SV Steinmühle

FC Tirschenreuth – SV Steinmühle

Stiftland-Derby in der Bezirksliga Oberfranken Ost. Im FC-Sportpark in Tirschenreuth treffen der FC Tirschenreuth und der SV Steinmühle aufeinander. Das Hinspiel am 3. Spieltag konnte der Aufsteiger aus Steinmühle durch ein Tor ihres Spielertrainers Schmidkonz in der 90. Minute mit 1:0 für sich entscheiden.

13.11.2011: FC Tirschenreuth – SV Steinmühle 1:2 (1:1), 330 Zuschauer

Die erste Chance im Spiel haben die Hausherren durch Schrems in der 2. Minute. Der Freistoß geht nur knapp neben das Tor. Der erste Schuss der Gäste ist eine leichte Beute für FC-Keeper Rosner. Der FC zu Beginn mit Drang zum Tor und in der 8. Minute mit der nächsten guten Gelegenheit als Trißl einen Kopfball nur knapp über die Querlatte setzt. Die Begegnung wird nach einer Viertelstunde zusehens ruppiger. Gelbe Karten und eindrückliche Ermahnungen sind die Folge. In der 22. Minute kommt FC-Stürmer Bauer im Strafraum zu Fall – Elfmeter. Thomas Schrems läuft an und donnert den Ball ins Kreuzeck. Besser kann man einen Elfmeter nicht schießen. Der FC nach dem Führungstreffer spielbestimmend, aber ohne weitere zwingende Möglichkeiten. Erst kurz vor der Halbzeit nimmt die Partie wieder Fahrt auf. Zuerst scheitert Steinmühle mit einem Freistoß an Rosner und im Gegenzug vergibt Vaclavik aus fünf Metern. In der 40. Minute erzielt SV-Spielertrainer Schmidkonz mit einem satten 25-Meter-Schuss den 1:1-Ausgleich. Bis zur Halbzeit tut sich nichts mehr und so geht es mit einem 1:1 in die Kabinen.

Zu Beginn der 2. Halbzeit ist die Partie arm an Höhepunkten. Erst in der 53. Minute kommt wieder Leben ins Spiel. FC-Keeper Rosner legt einen Steinmühler Stürmer im Strafraum – Elfmeter! SV-Spielertrainer Schmidkonz schreitet zum Punkt und scheitert am glänzend parierenden Rosner, der den Ball an die Querlatte lenkt.


Mitte der zweiten Halbzeit schläft die Partie mehr und mehr ein. Kaum Torchancen und viel Mittelfeldgeplänkel prägen die Begegnung. Auch die weiterhin ruppige Spielweise ist weniger attraktiv. In der 78. Spielminute zieht Faltenbacher (SV) bei einem Konter zwei Verteidiger auf sich und wir von Trißl im 16-Meter-Raum gefoult – wieder Elfmeter. Daniel Wührl tritt an und versenkt eiskalt.


Die Heimelf mit wütenden Angriffen, aber ohne die nötige Durchschlagskraft. Die Gäste aus Steinmühle kontern den FC in den Schlussminute aus. Faltenbacher trifft nach schönem Solo in der 85. Minute nur den Pfosten.

Dann ist Schluss im Sportpark und der Aufsteiger aus Steinmühle gewinnt auch das zweite Aufeinandertreffen mit dem FC Tirschenreuth in dieser Saison. Der Sieg geht aufgrund einer starken zweiten Halbzeit in Ordnung. Bei den Hausherren lief in der 2. Halbzeit überhaupt nichts mehr zusammen.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..