SpVgg Weiden - FC Amberg

SpVgg Weiden – FC Amberg

Am 21. Spieltag kommt es in der Bezirksoberliga Oberpfalz zum Spitzenspiel zwischen der gastgebenden SpVgg Weiden und dem FC Amberg. Die Gäste aus Amberg führen die Tabelle mit 6 Punkten vor den Weidnern an. Ein Auswärtssieg würde wohl eine Vorentscheidung im Titelkampf bedeuten. Beide Mannschaften trafen im Laufe der Saison bereits zweimal aufeinander (Pokal und Liga), beide Duelle entschied der FC Amberg um Toptorjäger Kalender für sich.

25.11.2011: SpVgg Weiden – FC Amberg 0:3 (0:0), 1.450 Zuschauer

Die erste 100%-ige Torchance in diesem Top-Spiel hat Ferstl (6) in der 2. Minute. Sein wuchtiger Kopfball nach Vorlage von Hegenbart kann Birner im FC-Tor mit einem starken Reflex von der Linie kratzen. Die erste Einschussmöglichkeit für den FC Amberg hat Rudert (9) nach 5 Spielminuten. Sein Kopfball geht knapp vorbei. Die SpVgg zu Beginn die offensiv stärkere Mannschaft. Aber auch die zweite Chance bleibt in der Amberger Abwehr hängen. Die ersten 30 Minuten vergehen ziemlich zügig. Die Hausherren können bisher die besseren Aktionen vorweisen. Die Gäste aus Amberg nur ein-, zweimal in der Nähe des Weidener Strafraums. In der 40. Minute scheitert wiederum Rudert mit einem guten Kopfball. Drei Minuten später rutscht sowohl Schumacher als auch Ferstl der Ball über den Schlappen und zwei gute Möglichkeiten sind dahin.
Dann ist Pause.

Die erste Hälfte im Spitzenspiel geht klar an die SpVgg Weiden. Schnell vorgetragene Angriffe setzen die Gästeabwehr stark unter Druck. Doch die Abwehr steht gut kann die brenzligen Situationen allesamt klären. In der Offensive ist der FC Amberg nur selten zu finden, die beiden Kopfballchancen von Rudert sind schon die beiden einzigen Gelegenheiten. Der Torschützenkönig der BOL Ergin Kalender ist bislang nicht in Erscheinung getreten.

Die 2. Halbzeit beginnt furios. Gleich nach Wiederbeginn lässt der Weidner Keeper einen schwachen Schuss durch die Hosenträger rutschen und muss ihn mit einem Hechtsprung von der Linie holen. Danach kann sich Kalender freispielen und versenkt aus 15 Metern flach zum 0:1 ins linke untere Eck. Die Partie wird nach dem Führungstreffer des Tabellenführers zunehmend ruppiger und beide Mannschaften gehen ordentlich in die Zweikämpfe. In der 58. Minute zieht Wildenauer gefährlich von der Strafraumgrenze ab, der Amberger Keeper lässt den Ball nur abtropfen und Hegenbart steht goldrichtig – aber Abseits! In der 60. Minute schiebt Scheidler den Ball nach einer Freistoßflanke am leeren Tor vorbei. Und so kommt es, wie es immer kommt: auf der Gegenseite kommt Kalender frei zum Schuss und netzt zum 0:2 ein. Im Gegenzug köpft Ferstl den Ball nach guter Vorarbeit von Wildenauer an Freund und Feind vorbei, aber auch am Tor. In der 75. Minute schnürt Kalender seinen Hattrick. Eine Flanke nimmt er am ersten Pfosten volley und der Ball segelt in hohem Bogen ins lange Eck. Sehr schöner Treffer.
Das 0:3 ist auch der Endstand in der Begegnung der BOL Oberpfalz.

Die SpVgg Weiden hat es im 1. Durchgang verpasst in Führung zu gehen. Die sich bietenden Chancen werden aber nicht genutzt. In der 2. Halbzeit kann sich der FC Amberg auf Engin Kalender verlassen. Der Top-Stürmer der BOL macht aus drei Chancen drei Treffer und schießt den FC Amberg zum Derby-Sieg.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..