EV Weiden - EHC Bayreuth

EV Weiden – EHC Bayreuth

Ein Derby elektrisiert eine ganze Region – Nordostbayern steht vor dem Duell des EV Weiden gegen den EHC Bayreuth Kopf. Für das zweite Spiel in der „Best-of-three“-Serie im Bayernliga-Halbfinale waren die Karten im 2.560-Plätze-Stadion in Weiden innerhalb weniger Tage komplett vergriffen. Erstmals wurde in Weiden bereits vor dem ersten Bully „sold out“ vermeldet. Aus der Wagnerstadt haben sich etwa 500 Schlachtenbummler auf den Weg gemacht, um ihre Mannschaft nach der 2:3-Niederlage zu unterstützen. Bereits eineinhalb Stunden vor Spielbeginn ist das Stadion gut gefüllt und die beiden Kurven singen sich mit guter Lautstärke warm (dabei werden keine Nettigkeiten ausgetauscht).

Die Fankurve um 18:45 Uhr


09.03.2012: EV Weiden – EHC Bayreuth 7:3 (3:1,2:2,2:0), 2.560 Zuschauer

Paukenschlag gleich zu Beginn. Etwas mehr als eine Minute ist gespielt als Weidens Waldowsky auf und davon ist, Bädermann mit einer Körpertäuschung verwirrt und den Puck unter die Querlatte ins Bayreuther Tor hebt – 1:0! Das Weidener Eisstadion steht Kopf!
Nach dem schnellen Rückstand macht Bayreuth ordentlich Druck und schnürt die Devils in der Defensive ein. Die Hausherren haben nun große Probleme sich zu befreien. Nach 10 Minuten leisten sich die Gäste die erste Strafzeit. Die Devils lassen diese Möglichkeit jedoch verstreichen, ebenso wenig später eine weitere Überzahl-Situation. Aber als die Blue Devils wieder bei 5:5 agieren können, schlägt die große Stunde der 3. Sturmreihe. Zuerst ist Pronath mit einem Flachschuss zum 2:0 erfolgreich und im darauffolgenden Wechsel erhöht Kirchberger nach Vorarbeit von Flamik auf 3:0. Jetzt gibt es absolut kein Halten mehr – „das ganze Stadion hüpft!“
Doch in der großen Begeisterung lässt die Konzentration der Devils nach und so finden sich die Hausherren in einer 3:5-Unterzahl wieder. Und hier gelingt den Bayreuthern der erste Treffer – nur noch 3:1.

Rein ins 2. Drittel. Und wieder ein Schnellstart der Weidner. Bartels kurvt vors Tor und stochert den Puck an Sievers vor ins Tor – 4:1. Reicht das schon für die Hausherren? In der Folge sind die Devils etwas halbherzig am Werk und können den Druck auf die Tigers nicht aufrecht erhalten. Bayreuth hat aber mehr mit sich selbst du kämpfen als mit dem Gegner. Die Gäste ziehen zu viele Strafen. Eines dieser Powerplays nutzen die Blue Devils in Form von Boris Flamik. Den Schlagschuss von der blauen Linie muss Sievers passieren lassen – 5:1! Die Weidner Arena ein Tollhaus. „Finale oho, Finale oho!“ hallt es durch die Halle. Aber wie nach dem vierten Treffer sind die Devils nun zu unkonzentriert und handeln sich bis zum Drittelende eine Strafe nach der anderen ein. Bayreuth in dieser Phase im Stile einer Klasse-Mannschaft: eiskalt und abgezockt pirschen sich die Tiger durch Schadt und Geigenmüller auf 5:3 heran. Spätestens nach dem dritten Treffer ihrer Mannschaft sind die Bayreuther Fans wieder aufgewacht und feuern ihre Mannschaft lautstark an. Der Weidner Fanblock feiert schon seit der ersten Minute eine große Party!

Der EV Weiden geht mir einer Zwei-Tore-Führung in den Schlussabschnitt und versucht den Vorsprung zu verwalten. Bayreuth mit vielen Fouls, meist gegen den Kopf (unschön!). Die daraus resultierenden Überzahlsituationen spielt der EVW in aller Ruhe herunter, die Zeit läuft eben gegen Bayreuth. Die Gäste stemmen sich zwar nochmals gegen die drohende Niederlage, aber ihre Undiszipliniertheiten lassen kaum Offensivaktionen zu. In der 47. Minute erhöht Hampl per Abpraller auf 6:3. Einen Schuss von Musial lässt Sievers nach vorne abprallen und verliert dann die Orientierung – Hampl schaltet am schnellsten und schiebt den Puck ins leere Tor. Den Tigers nun endgültigen den Zahn gezogen, heißt es für die Devils. Diese lassen nochmals ihren Frust raus – Mayer mit 2+10 wegen Check gegen den Kopf, Bartels muss in die Kabine. Die endgültige Entscheidung besorgt dann der agile Köbele – 7:3 für den EV Weiden.
Die letzten Spielminuten gehen im Jubel des Weidner Anhangs unter. Die Party kann beginnen.

Die letzten Sekunden im Video:


Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.