FCN II - Bayern Alzenau

1. FC Nürnberg II – FC Bayern Alzenau

Nachholspiel in der Regionalliga Süd zwischen der Zweiten Mannschaft des 1. FC Nürnberg und dem FC Bayern Alzenau in Nürnberger Frankenstadion. Die Gäste aus Alzenau sind Tabellenletzter und profitieren von der Ligenreform, werden also nicht absteigen. Aber auch die Heimelf spielt unter Trainer Wiesinger eine durchwachsene Saison. „Schau ma mal“, würde der Kaiser sagen, was uns dieses Spiel bringen wird.

13.03.2012: 1. FC Nürnberg II – FC Bayern Alzenau 4:0 (3:0), 222 Zuschauer

Die Nürnberger Mannschaft wird an diesem Abend von drei Kickern aus der Profi-Mannschaft verstärkt: Javier Pinola, Per Nilsson und Juri Judt stehen in der Startelf.
Die erste Torchance der Clubberer erspielt sich Mützel (13). Sein Schuss geht knapp am Tor vorbei. Der Club danach weiter druckvoll, hat die Gäste voll im Griff. Per Doppelschlag in der 20. und 22. Minute ziehen die Hausherren auf 2:0 davon. Den Torreigen eröffnet Julian Wießmeier mit einem Abstauber-Tor. Eine leichte Übung für den Torjäger. Das 2:0 erzielt Mittelfeldspieler Jann George. Mützel legt von der linken Seite in den Strafraum zurück und George schiebt den Ball überlegt in die linke untere Torecke. Und die jungen Clubberer lassen nicht locker. In der 36. Minute erhöht Klement mit einem Schuss aus der Drehung. Wieder kommt die Vorlage von der linken Seite und wieder schlägt der Ball flach im Alzenauer Tor ein.
Die Nürnberger haben die Partie in der 1. Halbzeit vollkommen im Griff und dominieren die schwachen Gäste aus Alzenau nach belieben. Die Pausenführung von 3:0 spiegelt diese Überlegenheit wieder.

Die Geschichte der 2. Halbzeit ist schnell erzählt. Nürnberg weiter mit Druck nach vorne, Alzenau einfach planlos und ohne Offensivaktion über 90 Minuten. Den Schlusspunkt in dieser sehr einseitigen Partie markiert Per Nilsson in 86. Minute mit einem wuchtigen Kopfball im Anschluss an einen Freistoß von der rechten Außenbahn – 4:0!
Dann war es dann auch. Die Clubberer siegen hochverdient mit 4:0 gegen erschreckend schwache Gäste aus Alzenau.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken!

Ein Kommentar

  1. Steckt eine Menge Arbeit in diesen Blog, das fällt nicht schwer zu sehen. Deswegen wenigstens mal kurz einen kleinen Gruß und die volle Punktzahl bei der Bewertung 🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.