SV Plößberg - SC Kirchenthumbach

SV Plößberg – SC Kirchenthumbach

Start in die Rückrunde in der Bezirksliga Oberpfalz Nord. Im „Stadion am Großen Weiher“ stehen sich der heimische SV Plößberg und der Aufsteiger SC Kirchenthumbach gegenüber. Für die Hausherren, die in der Vorsaison noch in der Bezirksoberliga spielten, geht es in der Rückserie um den Verbleib auf Bezirksebene. Dazu fehlen nach derzeitigem Tabellenstand vier Plätze und 6 Punkte.

18.03.2012: SV Plößberg – SC Kirchenthumbach 2:1 (0:0), 250 Zuschauer

Beide Mannschaften tasten sich in den ersten 15 Minuten ab. Torszenen sind in der Anfangsphase sehr rar gesät. Einzig ein Freistoß der Gäste nähert sich dem Tor der Heimelf gefährlich. In der 20. Minute gibt Burkhardt den ersten Torschuss für die Heimelf ab. Sein Schuss geht aber weit über das Tor. Plößberg ist in der ersten halbe Stunde die optisch bessere Mannschaft. Die Hausherren kombinieren gut und stehen defensiv sehr gut. Einzig beim Erarbeiten von Torchancen tun sich beide Mannschaften noch schwer. Burkhardt kann sich in der 31. Minute von seinem Gegenspieler lösen, sein Direktschuss verfehlt das Tor. Die Gäste haben kurze Zeit später nach einer Ecke die bislang beste Chance. Doch Zeus kann den Schuss aus kurzer Distanz abwehren. Auch den Nachschuss lenkt der Keeper über die Querlatte. Im Gegenzug scheitert Schiener aus sechs Metern am Kirchenthumbacher Schlussmann. Die Partie nimmt Fahrt auf. Nach einer kurzen besseren Phase ist dann aber auch schon wieder Pause – 0:0.

In der 51. Minute gehen die Plößberger durch ihren Mittelstürmer Schiener mit 1:0 in Führung. Der Stürmer wird herrlich aus dem Mittelfeld bedient und hämmert den Ball unter die Querlatte. Die Hausherren bleiben dran und erneut Schiener hat die nächste gute Einschussmöglichkeit. Einen langen Ball erläuft der Gäste-Torhüter und greift dann voll daneben, Schiener ist dazwischen und köpft den Ball nur knapp am Tor vorbei. Nach etwa einer Stunde sind auch die Gäste wieder im Spiel angekommen. Retsch hat nach einem Freistoß in der 64. Minute die beste Torchance der Gäste in Durchgang zwei. Sein Kopfball geht nur knapp über den Kasten. Und in diese Drangphase der Gäste setzen die Plößberger einen Konter: Schiener wird auf die Reise geschickt, lupft den Ball über den heraus stürmenden Keeper Kausler und wird von diesem zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter trifft die richtige Entscheidung und gibt Elfmeter. Freundl tritt an und scheitert mit einem halbhohen Schuss an Kausler. Den Nachschuss zimmert Fillinger zum 2:0 in die Maschen. Im Gegenzug gibt es den zweiten Elfmeter in diesem Spiel. Dem Plößberger Gradl unterläuft ein Handspiel im Strafraum – Strafstoß! Lindner (10) läuft an und versenkt eiskalt zum Anschlusstreffer – nur noch 2:1. Die Schlussoffensive der Kirchenthumbacher bringt keinen weiteren Torerfolg. Die Angriffsversuche bleiben in der vielbeinigen Plößberger Abwehr hängen.
Dann ist Schluss – der SV Plößberg startet erfolgreich in die Rückrunde und darf weiter auf den Verbleib auf der Bezirksebene hoffen.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.