SV Plößberg - SV Grafenwöhr

SV Plößberg – SV/DJK Grafenwöhr

Spieltag am Ostermontag in der Bezirksliga Oberpfalz Nord. Auf dem Sportplatz am Großen Weiher stehen sich der heimische SV Plößberg (10., 25 Punkte) und die Gäste vom SV/DJK Grafenwöhr (5., 41 Punkte) gegenüber. Die Heimelf hat durch einen 3:1-Auswärtssieg in Nittenau neue Hoffnung auf den Verbleib auf Bezirksebene (Platz 8 oder besser) geschöpft. Die Gäste liegen nur vier Punkte hinter dem Tabellenzweiten Schmidmühlen zurück.

09.04.2012: SV Plößberg – SV/DJK Grafenwöhr 0:1 (0:0), 200 Zuschauer

Gutes Tempo in der Partie, aber die großen Torchancen gibt es zu Beginn der Partie noch nicht. Weiß (Grafenwöhr) nähert sich nach 15 Minuten dem Gehäuse von Zeus an. In der 20. Minute flankt Weniger von rechts und im Strafraum wird Mayer zu Boden gezogen. Der Schiedsrichter lässt weiterspielen. Eine durchaus diskutable Entscheidung. Plößberg danach am Drücker. Schiener steht in der 23. Minute nach einem bösen Schnitzer von J. Wächter frei vor Torhüter René Wächter, scheitert aber am Schlussmann. Das war es dann aber schon mit den guten Szenen im ersten Durchgang. Die restlichen Minuten stehen sich beide Teams des Öfteren auf den Füßen und so ergibt sich kein Spielfluss.

So geht es mit einem enttäuschenden 0:0 in die Pause.

Die erste gefährliche Situation in der 2. Hälfte erspielen sich die Gäste. Kevin Hudert flankt scharf vors Tor und Weiß verpasst nur um Zentimeter. Stattdessen packt Zeus zu und hat den Ball. Die Gäste kommen mit viel Schwung aus der Kabine und drängen die Plößberg in deren Spielhälfte. In der 60. Minute prallen der Plößberger Ksiazka und der Gäste-Keeper Wächter unglücklich zusammen. Für den Keeper ist die Partie danach beendet, für den Plößberger geht’s weiter. Im Gegenangriff lässt Gradl einen Gästespieler über die Klippe springen – Gelbe Karte! Fillinger steht nach einem bösen Abspielfehler in der Hintermannschaft der Gäste in der 68. Minute frei vor dem Keeper Pautsch und vergibt die 100%ige Torchance. Die Partie weiterhin auf eher mäßigem Niveau, nichts tolles. SV-Torjäger Schiener hat zehn Minuten vor dem Ende eine gute Torchance, aber er zielt etwas zu hoch. Die Entscheidung fällt in der 88. Minute im Anschluss an einen Freistoß von der rechten Seite. Schäffler steigt hoch und köpft zum umjubelten 1:0-Siegtreffer für die Gäste ein.

Kurze darauf ist Schluss und die Gäste gewinnen ein ganz schwaches Bezirksligaspiel mit 1:0. Damit bleibt Grafenwöhr im Rennen um Tabellenplatz zwei. Für den SV Plößberg ist die Niederlage eine Rückschlag im Kampf um Platz acht (Verbleib auf Bezirksebene).

Ergänzung: Nach dem Schlusspfiff sah Plößbergs Mayer wegen Reklamierens die Gelb-Rote Karte.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken!

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.