Dergahspor Nürnberg – FC Ergolding

Mal wieder Englische Woche in der Landesliga Mitte. Auf dem Nürnberger Zeppelinfeld stehen sich die Mannschaften von Dergahspor und dem FC Ergolding gegenüber. Beide Mannschaften rangieren im Mittelfeld der Tabelle (12. und 13.). Es geht wohl für beide Teams in die Relegation.

24.04.2012: Dergahspor Nürnberg – FC Ergolding 3:1 (0:1), 50 Zuschauer

Pünktlich zu Spielbeginn fängt es an zu regnen. Kein gutes Vorzeichen für alle Schönwetterfussballer (mich eingeschlossen).
Die erste Torchance in diesem Spiel haben die Gäste durch Konietzny. Sein Schuss aus knapp 20 Metern geht knapp am linken Pfosten vorbei ins Toraus. Dergahspor durch die Chance wachgerüttelt und selbst offensiv auffällig. Bölük flankt aus dem Halbfeld, Sezer nimmt den Ball volley, aber übers Tor. Die guten Chancen gibt es hier abwechselnd. Nun also wieder die Gäste gefährlich. Spengler zieht aus spitzem Winkel ab, aber Keeper Karali muss nicht eingreifen. Nach 20 Minuten ist der Regenschauer vorüber. Auf dem Spielfeld stehen sich zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber. Die Partie spielt sich zum Großteil zwischen den Strafräumen ab. Eine gute halbe Stunde ist gespielt als sich die Hintermannschaft von Dergahspor eine kleine Auszeit nimmt. Konietzny spritzt dazwischen, umkurvt Dergah-Keeper Karali und schiebt den Ball aus spitzem Winkel ins Tor – 0:1. Nur kurz danach ein weiterer Volleyschuss der Gäste, abgegeben von Treimer, aber weit vorbei. Kurze Aufregung danach in der 40. Minute: Bölük wird in den Strafraum geschickt, FC-Keeper kommt heraus gestürmt, springt aber am Ball vorbei und trifft dabei Bölük deutlich hörbar. Erst im Nachfassen hat Hanglberger den Ball dann sicher. Schiedsrichter Kasenow zögert keine Sekunden und lässt weiterspielen.

Ohne Nachspielzeit gehen beiden Mannschaften kurze Zeit später in die Kabinen. Dergahspor die spielerisch bessere Mannschaft. Nur dafür allein bekommt man auch keine Punkte. Ergolding in der Defensive gut organisiert und mit gutem Umschalten in die Spitze. Das Tor fiel nach einem kapitalen Fehler der Dergahspor-Hintermannschaft.

Auch im zweiten Durchgang ein ähnliches Bild. Beide Mannschaften auf einem Niveau. Torchancen weiterhin Mangelware. Und wenn sich doch einmal eine Chance ergibt, wird sie von den Stürmern leichtfertig vergeben. So scheitert Spengler (FC) in der 65. Minute frei vor Karali. Fast im Gegenzug setzt sich Bölük gegen vier Verteidiger der Gäste durch, zieht auf der Torauslinie nach innen und bedient Sezer, der im zweiten Versuch den Ausgleich erzielt. Nur zwei Zeigerumdrehungen später kommt der FC-Keeper Hanglberger zu weit aus seinem Kasten, Sözer ist dazwischen und wird im Strafraum zu Fall gebracht. Klare Sache, Elfmeter für Dergah. Berkan Caglar legt sich den Ball zurecht, nimmt Anlauf und versenkt den Ball sicher halbhoch im Netz – 2:1.


Dergah dreht innerhalb weniger Minute diese Partie. Ergoldings Trainer sichtlich angefressen, appelliert an die Ehre seiner Spieler: „Jetzt könnt ihr zeigt, was in euch steckt!“ Die Mannschaft tut ihrem Trainer aber keinen Gefallen und fängt sich in der Schlussminute noch das 3:1 durch Jasarevic. Da ein Ergoldinger verletzt am Boden lag, ist die Laune des Ergoldinger Trainers nach dem Treffer entsprechend auf dem Tiefpunkt.

Dergahspor dreht die Partie im zweiten Durchgang mit einem Doppelschlag rund um die 65. Minute. Ergolding muss sich den Vorwurf gefallen lassen, das Spiel nicht eher entschieden zu haben, aber auch Chancen auf den Ausgleich waren da.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.