Dergahspor Nürnberg – DJK Ammerthal

Vorletzter Spieltag in der Landesliga Mitte. Aufgrund der Vorbereitungen auf „Rock im Park“ findet die Partie Dergahspor Nürnberg gegen die DJK Ammerthal auf dem Nebenplatz I des Frankenstadions statt.
Während der Neuling aus Nürnberg noch auf den Bayernliga-Qualifikation hoffen darf, können die Gäste aus der Oberpfalz befreit aufspielen, sie haben sich bereits qualifiziert.

16.05.2012: Dergahspor Nürnberg – DJK Ammerthal 1:1 (0:0), 180 Zuschauer

Viel passiert nicht in der ersten Viertelstunde. Beide Mannschaften versuchen es bislang mit langen Bällen in die Spitze. Diese werden aber in der Anfangsphase von den gegnerischen Verteidigern abgefangen. Ammerthal ist nach 20 Minute bei einigen Standards in Tornähe, mehr springt dabei nicht rum. Dergahspor nähert sich in der 25. Minute das erste Mal dem Gästetor. Ein Freistoß von Mike Zander wird aber vom Winde verweht. In der 35. Minute ist es erneut Zander der Ammerthals Keeper Mathias Götz prüft. Götz kann den Schuss nicht festhalten und lässt ihn nach vorne abprallen. Da steht ein Ammerthaler Verteidiger und schlägt den Ball aus der Gefahrenzone. Auf der Gegenseite kann Torhüter Karali einen Schuss eines Ammerthalers in der 39. Minute mit einer Flugeinlage parieren. In der Schlussphase der 1. Halbzeit leisten sich die Gäste zu viele leichte Ballverluste. Ihr Glück, Dergahspor kann die sich bietenden Chancen nicht nutzen. Die 45 Minuten sind bereits abgelaufen als Ammerthal einen Freistoß in zentraler Lage zugesprochen, aber der Schütze zielt genau auf die Mauer.

Halbzeit. Den Zuschauern wird ein ganz schwaches Landesliga-Spiel geboten. Strafraumszenen sind Mangelware und auch nach Standards fällt den beiden Mannschaften nicht viel ein.

Gleich nach Wiederbeginn vergibt Endlein die bislang beste Torchance für Ammerthal als er aus fünf Metern ebenso viele Metern am Tor vorbeischießt. Nur zwei Minuten später verzieht Pöllinger aus ähnlicher Position. Dergahspor nun gehörig unter Druck. Und weiter geht es auf das Tor von Dergahspor. Fischer köpft einen Freistoß an den Pfosten. In der 60. Minute die erste Offensivaktion von Dergahspor. Bölük wird am 16er zu Fall gebracht, klare Sache: Freistoß! Bölük legt sich den Ball zurecht und zirkelt den Ball anschließend um die Ball, Götz macht sich lang und kratzt den Ball von der Linie. Köseoglu staubt ab und haut den Ball zum 1:0 ins Tor. Die Führung hält nicht einmal 15 Minuten. Die Gäste belohnen sich für ihre gute Leistung in der 2. Halbzeit. Pfann erzielt den 1:1-Ausgleich. In der Schlussphase sind die Hausherren dann nochmals engagierter und haben mehr Spielanteile. Zu einem weiteren Treffer reicht es aber trotz bester Chancen von Sezer und Bölük nicht.

Das 1:1-Unentschieden geht in Ordnung. Beide Mannschaften boten ein schwaches Spiel, das im zweiten Durchgang etwas Fahrt aufnahm. Viele Torchancen gab es für die Zuschauer nicht zu bewundern.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.