Würzburger Kickers – FC Augsburg II

Ein Feiertag entzweit Bayern: Maria Himmelfahrt. Während die katholischen Gemeinden einen Feiertag genossen, mussten die evangelischen auf diesen freien Tag verzichten. Das hat natürlich auch Auswirkung auf die Anstoßzeiten der Fußballspiele an diesem Mittwoch. Die Feiertagler spielten über den ganzen Nachmittag verteilt, die Nicht-Feiertagler nur am Abend. Somit ergab sich nach kurzer Arbeitszeit, ein gutes Programm: zuerst sollte es zum Regionalliga-Spiel der Würzburger Kickers gegen die Zweite Mannschaft des FC Augsburg gehen und danach zum Landesliga-Match zwischen dem ASV Vach und dem SV Mitterteich.

15.08.2012: Würzburger Kickers – FC Augsburg II 4:2 (3:2), 824 Zuschauer

Endlich wieder ein vernünftiges Stadion statt der vielen Sportplätze in den letzten Wochen. Das Dallenbergstadion der Würzburger Kickers ist ein schickes, altes Stadion. Neben der überragenden Haupttribüne bietet das Dallenbergstadion auf den drei verbleibenden Seiten einen zusammenhängenden Betonstufenbau mit Wellenbrechern.

Zum Spiel:
Beim Einlauf präsentiert der B-Block Würzburg eine Choreo, die auf das gemeinsame Gründungsjahr 1907 anspielt. Die Augsburger sind mit etwa 50 Mann im Gästeblock vertreten.

Die erste gute Torchance hat der Augsburger Patrick Wurm nach zehn Minuten. Sein Schuss ist etwas zu hoch angesetzt. Würzburg braucht einige Minuten, um hier in Tritt zu kommen. In der 16. Minute scheitert Desic an Ignatovic, der zur Ecke klären kann. Der nachfolgende Eckball wird auf den zweiten Pfosten getreten. Dort schraubt sich Sonnenberger hoch und köpft die Flanke punktgenau neben den Pfosten ins Augsburger Tor – 1:0. Die Führung ist jedoch nicht gut für die Würzburger Konzentration. Im direkten Gegenzug scheitert Marco Thiede zunächst an Tsiflidis, den Nachschuss verwandelt er aber sicher zum 1:1-Ausgleich. Danach klingt die Partie wieder ab. Beide Mannschaften präsentieren viel Stückwerk. Nur vereinzelt zeigen sich die Teams gefährlich vor dem gegnerischen Tor. Borbas Schuss aus der 32. Minute ist noch das höchste der Gefühle. Aber nur zwei Minuten nach diesem harmlosen Versuch wird es brenzlig im Augsburger Strafraum. Würzburgs Wirsching tankt sich energisch in den 16er und wird klar zu Fall gebracht. Schiedsrichter Pflaum steht direkt dahinter und entscheidet völlig richtig: Elfmeter! Sonnenberger legt sich den Ball zurecht, läuft an und verwandelt sicher unten rechts zur 2:1-Führung für die Kickers. Auf der Gegenseite wie nach der ersten Führung: Augsburg gefährlich durch Thiede, aber in dieser Szene ist Kickers-Schlussmann Tsiflidis zur Stelle. Aber auch die erneute Führung hat nur kurze Zeit Bestand. Der Ball kommt zum Augsburger Prunitsch und der lässt sich nicht lange bitten. Er lupft den Ball sehenswert über Tsiflidis zum Ausgleich ins Tor – 2:2. Doch dieses Mal haben die Kickers die perfekte Antwort parat. Vom Anstoß wegen erreicht ein langer Ball Borba auf der rechten Angriffsseite. Kopf hoch und Blick zur Mitte und dann der klasse Querpass auf Bieber, der in den Pass rutscht und den Ball über die Linie drückt – 3:2.

Die zweite Halbzeit beginnen beide Mannschaften abwartend. Die Hitze lässt den Power-Fußball aus dem ersten Durchgang nicht über die gesamte Spielzeit zu. In der 55. Minute prüft Nebel den Kickers-Schlussmann Tsiflidis mit einem Kopfball. Der Keeper reagiert glänzend und kann abwehren. Danach gibt es auf beiden Seiten die ersten Wechsel. Die Partie dadurch mit mehreren Unterbrechungen. In der 66. Minuten haben beide Mannschaften Chancen. Zunächst kann Löw Tsiflidis nicht überwinden und im Gegenzug erreicht Trunks Querpass keinen Mitspieler. Die Partie in der Folge sehr zäh, kaum gefährliche Aktionen in Strafraumnähe. Erst in der Nachspielzeit gibts noch ein Tor zu bestaunen. Augsburgs Keeper Ignatovic rückt bei einem Freistoß mit auf, dieser wird jedoch abgeblockt. Die Hausherren kontern schnell, Trunk/Wirsching bekommt den Ball zugespielt und schiebt locker ins leere Tor ein. Ignatovic war noch nicht wieder zurück in seinem Tor. Schiedsrichter Pflaum pfeift direkt ab.

Die Würzburger Kickers gewinnen ein mäßiges Regionalliga-Spiel mit 4:2 gegen den FC Augsburg II. Die große Hitze ließ die Kräfte in der 2. Halbzeit merklich schwinden und so ging auf beiden Seiten nicht mehr viel zusammen.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.