SC Türk Genc Nürnberg – SV Eyüp Sultan Nürnberg

Nachholspiel der Kreisliga Nürnberg zwischen dem SC Türk Genc Nürnberg und dem SV Eyüp Sultan Nürnberg. Eyüp Sultan hängt in der Tabelle knapp hinter der Tabellenspitze auf Rang 4. Türk Genc hingegen befindet sich am unteren Ende der Tabelle und braucht dringend Punkte, um den Abstand zu den Abstiegsplätzen zu vergrößern.

15.11.12: SC Türk Genc Nürnberg – SV Eyüp Sultan Nürnberg 1:2 (0:1), 50 Zuschauer

Nach einer etwas verhaltenen Anfangsphase geht Eyüp Sultan in der 15. Minute mit 1:0 in Führung. Mehmet Ceylan schiebt flach ein. Nach der Führung entwickelt sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Es sind sehr viele Fouls im Spiel. Die Spieler gehen ordentlich zur Sache. Schiedsrichter Köksal hat die Partie im Griff und zeigt frühzeitig Gelbe Karten. In der Schlussphase der 1. Halbzeit hat Türk Genc den Ausgleich auf dem Fuß, aber der Stürmer zielt am Fünfmeterraum zu ungenau und Eyüps Keeper Coban kann zur Ecke abwehren.

Auf dem Nebenplatz des Frankenstadions bringen beide Mannschaften nach dem Tor in der 15. Minute nichts Zählbares mehr zusammen. Mit einem 1:0 für Eyüp Sultan gehen die Spieler in die warmen Kabinen. Das Spiel ist hart umkämpft, es geht auf des Gegners Beine.

In der 48. Minute hat Türk Gencs Erhan Bulut den Ausgleich auf dem Schlappen, aber Coban taucht in die Torecke ab und packt sicher zu. Danach zeigen die Mannschaften wieder ihre rustikalere Seite. Türk Genc ist in dieser Phase die spielerisch aktivere Mannschaft und ist einige Male nah am Ausgleich dran. Nach einer Stunde Spielzeit sieht Metin Bilgic (Eyüp) die Gelb-Rote Karte. Das war nach dem hart geführten ersten 60 Minuten abzusehen, dass das Spiel hier nicht mit 11 gegen 11 zu Ende geht. Mustafa Bayir setzt den Freistoß knapp neben das Tor. In Unterzahl muss Eyüps Mehmet Ceylan kurz darauf das zweite Tor für die Sultane erzielen. Aus bester Position verzieht er und schießt den Ball weit übers Tor. Mit einem Mann mehr auf dem Feld ist Türk Genc in der Folge aber spielbestimmend und hat, wie bereits zu Beginn der 2. Halbzeit, zahlreiche gute Torchancen. In der 71. Minute wird Hasan Sahin im Strafraum klar zu Fall gebracht. Der ansonsten gut leitende Schiedsrichter lässt weiterlaufen – eine Fehlentscheidung. Im direkten Gegenzug zieht ein Sultaner von der Strafraumgrenze ab und der Schuss schlägt unhaltbar für den Torhüter im langen Eck ein. Eine kalte Dusche für Türk Genc. Die aber sofort wieder gefährlich sind. Gazi Simsek setzt eine Freistoßflanke per Seitfallzieher nur knapp neben den Pfosten. Nach einem wahren Sturmlauf kommt Türk Genc durch Hasan Sahin in der 87. Minute zum Anschlusstreffer. Sahin setzt einem langen Ball hinterher, Coban kommt aus seinem Kasten, aber Sahin spitzelt den Ball kurz vorher an ihm vorbei ins Tor – 1:2. Gleich danach zwingt Bayir Coban mit einem platzierten Fernschuss zu einer tollen Parade.

Mit viel Einsatz bringen die Sultane die 2:1-Führung über die Zeit.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.