HC Energie Karlovy Vary – HC Kometa Brno

Zum Jahresabschluss geht es heute zum Extraliga-Spiel zwischen dem HC Energie Karlovy Vary und dem HC Kometa Brno. Während sich Brno mit Platz 6 im Mittelfeld der Tabelle befindet, hat Karlovy Vary in den vergangenen Wochen einige Niederlagen einstecken müssen und ist auf den letzten Tabellenrang abgerutscht.

30.12.2012: HC Energie Karlovy Vary – HC Kometa Brno 7:0 (2:0, 2:0, 3:0), 4.079 Zuschauer

Brno beginnt sehr köperbetont und kann sich in den Anfangsminuten lange im Angriffsdrittel festsetzen. Die erste sehr gute Gelegenheit haben dann aber die Hausherren. Der Schuss springt aber vom Pfosten zurück ins Spiel. Die erste Strafzeit des Spiels holen sich die Gäste aus Brno ab – Beinstellen zeigt der Schiedsrichter an. Vom Bully weg kommt der Puck an die blaue Linie, wo Nosek direkt abzieht und die Scheibe im Tor von Kometa versenkt – 1:0. Karlovy Vary kann sich nach der Führung etwas vom Druck der Gäste befreien. Die Partie sehr intensiv. Beide Teams fahren die Checks konsequent zu Ende. Auch der zweite Treffer des Abends erzielt Energie. Gründling zieht aus spitzem Winkel ab und der verdeckte Schuss findet den Weg ins Tor – 2:0. Zum Ende des 1. Drittels darf dann auch Brno im Powerplay ran. Ein Tor springt für die Gäste aber nicht heraus. Somit Spielstand nach dem 1. Drittel 2:0 für Karlovy Vary.

Das zweite Drittel kann zunächst weder spielerisch noch auf den Rängen mit dem 1. Drittel mithalten. In der Kurve der Brno-Fans raucht es dann etwas (siehe Fotogalerie). Auf beiden Seiten bleiben Überzahlsituationen ungenutzt. Erst zur 30 Minute nimmt die Partie wieder etwas an Fahrt auf. Zunächst scheitert Brno in aussichtsreicher Position, auf der Gegenseite schlägts kurz darauf erneut ein. Nach einem Querpass im Slot drückt Pech den Puck zum 3:0 über die Linie. Brno hat nach dem Gegentreffer die Chance in doppelter Überzahl den Anschluss herzustellen. Das Penalty-Killing des HC Energie ist am heutigen Tag einfach richtig stark. Vier Minuten vor der Drittelpause stochert Pech im Torraum nach und der Puck rutscht Brnos Goalie durch die Schoner ins Tor – 4:0. Mit diesem Spielstand geht es dann auch in die Pause. Der Tabellenletzte Karlovy Vary bislang bärenstark. Brno schwächt sich in der letzten Minute selbst und muss zu Beginn des 3. Drittels mit zwei Mann weniger antreten.

Die 5gegen3-Überzahl zu Beginn des Schlussabschnitts nutzt Pech zu seinem dritten Treffer an diesem Abend. Er schiebt den Puck im Nachsetzen aus kurzer Distanz über die Linie – 5:0. Mitte des Drittels hat Brno erneut die Möglichkeit in doppelter Überzahl. Doch auch diese Gelegenheit lassen die Gäste aus. Kaum ist Karlovy Vary wieder komplett, da kann Pech alleine auf Falter zulaufen und auch dieser Versuch sitzt – vierter Treffer von Pech an diesem Nachmittag und das 6:0 für Energie. Die Mannschaften spielen die Partie danach ruhig zu Ende. Den Schlusspunkt vor den 4.000 Zuschauern setzt Petr Pohl eine Minute vor der Schlusssirene mit dem 7:0. Nach der Schlusssirene zündeln die mitgereisten Fans aus Brno noch und dann gehts nach Hause.

Fotos vom Spiel:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.