Brose Baskets Bamberg – FC Bayern München

Wer qualifiziert sich für das FinalFour im deutschen Basketball-Pokal? In der Stechert-Arena stehen sich „Dauersieger“ Brose Baskets Bamberg und die Emporkömlinge des FC Bayern München gegenüber. Die Bayern sind nach dem Trainerwechsel zu Pesic und einer kurzen Eingewöhnungsphase die „Mannschaft der Stunde“ in der Beko-BBL. Aus den vergangen zehn Spielen holten die Münchner acht Siege und schoben sich so auf Platz drei der Tabelle.
In der ausverkauften Stechert-Arena steht somit ein (hoffentlich) spannendes und erstklassiges Pokalspiel bevor:

07.02.2013: Brose Baskets Bamberg – FC Bayern München 69:77 (15:25, 7:20, 27:12, 20:20), 6.800 Zuschauer

Bayern spielt zu Beginn deutlich effektiver und ist zielstrebiger im Abschluss. Bamberg nimmt viele unnötige und schwere Würfe und wirft davon natürlich auch einige daneben. Auch an der Freiwurflinie (Bayern hat schnell die Teamfouls beisammen) sind die Brose Baskets nicht überzeugend. Bayern gleich mal auf 10 davon (15-25).

Auch im zweiten Viertel spielen die Bayern die Bamberger an die Wand. Aus den zehn Punkten Vorsprung werden bald 15 Punkte. Und mit jeder Minute ziehen die Bayern hier weiter davon. Die Brose Baskets sind an diesem Abend bislang vollkommen von der Rolle. In der Offensive gelingt so gut wie keine Aktion. Höhepunkt ist ein Airball von Ford vier Minuten vor der Pause. Die Bamberger Fans, natürlich total gefrustet, machen sich schon vor der Halbzeit auf den Weg nach draußen – erstmal abkühlen! (22-45)

Die Brose Baskets kommen bärenstark aus der Kabine. Die Mannschaft ist nicht mehr wiederzuerkennen. Es fällt (fast) jeder Wurf. Die Bayern kommen nicht mehr mit. Pesic tobt und kassiert sogar ein technisches Foul. Massey mit einem Buzzer-Beater und Bamberg ist dran auf 8. Ein Wahnsinns-Viertel des Deutschen Meisters und Pokalsiegers. Die Halle tobt! (49-57)

Die Aufholjagd der Baskets geht auch im Schlussabschnitt weiter. Bis auf vier Punkte können die Brose Baskets an die Bayern heran. Danach aber legen die Münchner den Schalter wieder um, während Bamberg nur auf Jacobsens Dreier-Würfe hofft. Und naja, jeder Wurf fällt dann auch nicht. Ein spannendes und intensives Spiel entscheiden die Bayern schließlich mit 77-69 für sich und sichern sich einen Startplatz im FinalFour des Pokals.

Fotos vom Spiel. Zur größeren Galerieansicht bitte jeweils das Foto anklicken!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.