1. FC Nürnberg II – FV Illertissen

Im Nürnberger „Grundig-Stadion“ gab es heute das Spitzenspiel in der Regionalliga Bayern zu bestaunen. Die U23 des 1. FC Nürnberg empfing den Spitzenreiter FV Illertissen. Das Wetter hielt bis kurz vor Spielbeginn, dann setzte starker Schneefall ein, der erst in der Halbzeitpause etwas schwächer wurde. Bis zur Halbzeitpause bildete sich eine geschlossene Schneedecke auf dem Rasen. Am heutigen Abend lag das Fotografieren im Mittelpunkt, deshalb fällt der Spielbericht heute (leider) kurz aus.

12.03.2013: 1. FC Nürnberg II – FV Illertissen 4:2 (1:1), 296 Zuschauer

Beide Mannschaften beginnen bei einsetzendem Schneefall vorsichtig und versuchen dem Gegner den Ball nicht allzu leicht zu überlassen. Die erste gute Gelegenheit hat Rosinger nach knapp einer halben Stunden mit einem Schuss, aber Rösch ist auf dem Posten und kann parieren. Einen Angriff über die rechte Seite schließt Hahn in der 33. Minute erfolgreich ab – 0:1 Illertissen. Die Antwort des „kleinen Club“ lässt nicht lange auf sich warten. Profi Robert Mak kann Keeper Rösch ausspielen und schiebt locker zum Ausgleich ein. Mit diesem Ergebnis gehen beide Mannschaften in die Kabinen. Das Räumkommando muss ran, denn auf dem Rasen hat sich eine geschlossene Schneeschicht niedergelassen. Zumindest die Linien werden freigeschaufelt.

Und rein in den zweiten Spielabschnitt. Hier sollte es nun ein echtes Spielspiel werden. Den besseren Auftakt haben wiederum die Gäste. Eine Flanke von der linken Angriffsseite wuchtet Thorsten Rinke in die Maschen – 1:2, der Spitzenreister führt erneut. Doch auch diese Führung hät nicht lange. Nach einem Foulspiel an der Strafraumgrenze schnappt sich Mendler das Leder und schlenzt den Ball zielgenau über die Mauer in die Maschen – 2:2! Nach 70 Minuten geht der Club durch Rosinger in Führung. Trainer Nüssing beschrieb die Szene auf der Pressekonferenz ungefähr so: Man hat ihn das ganze Spiel nicht gesehen, aber dann war er da. Danach gelingt den Gäste aus Illertissen der erneute Ausgleich, aber Schiedsrichter Völk gibt den (meiner Meinung nach regulären) Treffer nicht. Für ihn lag ein Foulspiel vor. FV-Trainer Bachthaler war darüber alles andere als erfreut und brachte auf der PK nach dem Spiel seinen Unmut über diese Entscheidung zum Ausdruck. Nur drei Minuten später setzt Kling (FV) gegen Rosinger eine sehr harte Grätsche an und räumt den Stürmer mit viel Anlauf auf dem rutschigen Rasen von den Beinen. Schiri Völk zögert keine Sekunde und schickt den Illertissener mit Rot vom Feld. Vertretbar. Den Nürnbergern gelingt in der Folge druch Mak noch ein weiterer Treffer zum 4:2-Endstand.

Fotos vom Spiel:

Weitere Fotos gibts bei FuPa.net!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.