FC Serbia Nürnberg – 1. FC Kalchreuth

Im Tucher-Cup stehen sich in einem Nachholspiel der Gruppe 10 der FC Serbia Nürnberg und der 1. FC Kalchreuth gegenüber. Gespielt wird auf dem Sportplatz des SC Viktoria Nürnberg.

04.04.2013: FC Serbia Nürnberg – 1. FC Kalchreuth 1:6 (1:3), 14 Zuschauer

Serbia beginnt offensiv und hat in den ersten Minuten die besseren Szene. Kalchreuth braucht einige Minuten, um bei den kalten Temperaturen auf Touren zu kommen. Dann aber geht’s richtig schnell. Ein langer Abschlag vom Kalchreuther Keeper auf den linken Flügel bringt in der achten Minute die Führung für die Gäste. Serbias Schlussmann stürmt dem langen Ball ungestühm entgegen, Schmidt spitzelt den Ball an ihm vorbei in die zentrale Position, wo Wurzbacher ins leere Tor einschiebt – 0:1.
Serbia nach dem Gegentreffer unsortiert. Wiederum ein langer Ball entblößt die kompletter Abwehr Serbias. Wurzbacher steht alleine vor Lazic und schiebt flach unten links ein – 0:2 (14.). Kalchreuth hat die Partie nun im Griff, Serbia nur noch in der Defensive zu finden, aber mit einige Minuten ohne weiteren Gegentreffer. In der 24. Minute netzt Kalchreuth zum dritten Mal an diesem Abend. Sirvent ist mit einem trockenen Schuss aus dem Stand aus 16 Metern erfolgreich. Im Gegenzug verkürzt Serbia auf 1:3. Hier ist ebenfalls Nr. 10 erfolgreich – Mladen Nikolic trifft. Sein Schuss aus 20 Metern schlägt im linken unteren Eck, vom Schützen aus gesehen, ein – 1:3. In der Folge ist die Partie relativ ausgeglichen. Kalchreuth weiter mit optischen Vorteilen. Serbia hat bis zur Pause noch eine gute Gelegenheit, die aber nicht genutzt wird. Kalchreuth führt zur Pause verdient mit 3:1, weil die Mannschaft in den ersten 45 Minuten deutlich mehr vom Spiel hatte als die Gastgeber.

Die zweite Halbzeit ist keine fünf Minuten alt, da fällt in diesem Pokalspiel die Entscheidung. Wieder steht (13) mutterseelen alleine vor dem Serbia-Torhüter und schiebt den Ball ins Tor – 1:4. Die Hausherren haben sich nach dem vierten Gegentreffer aufgegeben und kassieren nach einer Stunde innerhalb von zwei Minuten weitere zwei Gegentore. Zunächst spielt Schmidt wunderbar auf Saft, der aus zentraler Position flach unten rechts neben den Pfosten einschießt. Das 1:6 erzielt ebenfalls Saft. Dieses mal ist er nach einer scharfen Hereingabe vor dem Verteidiger am Ball und spitzelt den Ball ins Tor. In der Folge ist die Luft raus. Kalchreuth verwaltet, hat aber dennoch weitere gute Möglichkeiten das Ergebnis nach oben zu schrauben. In der 75. Minute wird den Gästen ein klarer Elfmeter verweigert: Sirvent wird im Strafraum deutlich gehalten. Überpünktlich geht die Partie nach knapp 40 gespielten Minuten in Halbzeit zwei zu Ende. Der 1. FC Kalchreuth gewinnt beim FC Serbia Nürnberg mit 6:1 und zieht in die nächste Pokalrunde ein.

Fotos vom Spiel. Zur Groß-Ansicht bitte die Fotos anklicken!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.