Türk SV Gostenhof – SpVgg Mögeldorf 2000 II

Heute steht mal wieder ein Spiel in den Niederungen der Spielklassen an. In der A-Klasse 6 in Nürnberg stehen sich der Türk SV Gostenhof und die Zweite Mannschaft der SpVgg Mögeldorf 2000 gegenüber. Gespielt wird auf dem Platz von SSV Elektra Nürnberg.

18.04.2013: Türk SV Gostenhof – SpVgg Mögeldorf 2000 II 5:3 (3:2), 15 Zuschauer

Gostenhof nach 5 Minuten mit dem ersten Torschuss durch Makaraci, aber geklärt vom Keeper der Gäste. Zwei Minuten später fällt der erste Treffer an diesem Abend. Nach einem Eckball köpft Gostenhofs Kapitän Heidt zur 1:0-Führung ein. Im direkten Gegenzug foult ein Gostenhofer Verteidiger seinen Gegenspieler im Strafraum – Elfmeter. Auch hier übernimmt der Kapitän Verantwortung: Brandt verwandelt sicher zum 1:1. Nach dem Ausgleich versucht es Gostenhofs Arici mit einem Weitschuss. Wieder ist der Keeper zur Stelle und klärt mit einer starken Parade. In der 16. Minute gelingt es Gostenhof nicht, einen Eckball aus der Gefahrenzone zu bringen und Brandt ist erneut zur Stelle und schießt zum 1:2 ein. Gostenhof ist die spielbestimmende Mannschaft. Es fehlt den Gastgeber aber an Kaltschnäuzigkeit im Abschluss. In der 39. Minute tankt sich Gostenshofs Arici im Strafraum gut durch und wird zu Fall gebracht. Es gibt den zweiten Elfmeter in dieser Partie. Remzi läuft an und verwandelt flach unten rechts. Für den verletzten Arici wird Ayan eingewechselt und der trifft in der 42. Minute nach einer Flanke von der rechten Seite prompt per Kopf zum 3:2. Pause!

Sieben Minuten sind im zweiten Durchgang gespielt, da köpft Gostenhofs Heidt eine Ecke an den Pfosten. Die zweite Halbzeit ist zu Beginn nicht besonders schön anzuschauen. Gostenhof zwar mit mehr Ballbesitz, aber wie schon im ersten Durchgang fehlt die Torgefahr. In der 64. Minute vergibt Özkorkmaz zweimal im Strafraum. Im Gegenzug nimmt Karnbaum einen langen Ball mit, zieht von der Strafraumkante ab und der Schuss schlägt unten links neben dem Pfosten ein – 3:3 (65.). In der 72. Minute zieht Baran im Strafraum ab, der Schuss wird von Ilgner noch abgefälscht und es steht 4:3. Nur zwei Minuten später kommt der Ball in Ping-Pong-Manier zu Ayan und der lässt dem Torhüter aus zentraler Position keine Abwehrchance – 5:3. In der 78. Minute will Ilgner den Ball zu seinem Keeper zurückspielen, doch Ayan ist dazwischen, aber Hutschenreuther bügelt den Patzer seines Verteidigers wieder aus und klaut Ayan den Ball vom Fuß. Konein probiert es fünf Minuten vor dem Ende nochmal aus der Ferne, aber der Versuch bringt nichts ein. Mögeldorf drückt in den letzten Spielminuten auf den vierten Treffer. Zwei Minute vor dem Ende segelt eine weite Flanke in den Gostenhofer Strafraum und Keeper Papadopoulos klärt etwas unorthodox mit dem Fuß. Den Querschläger nimmt Lutz volley, aber etwas zu hoch angesetzt. Danach ist Schluss!

Fotos vom Spiel. Zur Groß-Ansicht bitte Fotos anklicken!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.