Cagrispor Nürnberg – Post SV Nürnberg

Zu einem weiteren Nachholspiel in der Bezirksliga Mittelfranken Nord geht es heute Abend zum Sportplatz im Tillypark. Hier stehen sich Cagrispor Nürnberg und Post SV Nürnberg gegenüber. Seit der Rückkehr von Necati Güler (zuvor beim SC Eltersdorf in der Regionalliga Bayern) hofft Cagrispor auf den Klassenerhalt. Der Gast vom Post SV rangiert im gesicherten Tabellenmittelfeld.

24.04.2013: Cagrispor Nürnberg – Post SV Nürnberg 2:2 (2:2), 40 Zuschauer

Cagrispor zunächst mit optischen Vorteilen. Den ersten Treffer erzielt jedoch der Gast. In der 9. Minute setzt sich Kühnleingegen seinen Verteidiger energisch durch und lässt Keeper Celik keine Abwehrchance. Die Hausherren lassen sich von diesem frühen Rückstand nicht aus der Ruhe bringen und schlagen zurück. Eine Viertelstunde ist gespielt als Karaoglu zum 1:1 trifft. Post bekommt den Ball in dieser Situation nicht aus der Gefahrenzone und Karaoglu zieht am Strafraumeck ab und trifft (14.). Danach müssen die Gastgeber von Cagrispor bange Minuten überstehen. Kapitän Güler verletzt sich bei einem Zweikampf und muss minutenlang behandelt werden. Er beisst auf die Zähne und ist bald zurück. Nach nicht ganz einer halben Stunde hat Cagrispor die Partie gedreht. Güler spielt mit Hendel Doppelpass und steht dadurch alleine vor Barrasch. Der ehemalige Regionalliga-Spieler des SC Eltersdorf lässt dem Keeper keine Chance und netzt zum 2:1 ein (27.). Post-wendend der Ausgleich durch Krekeler. Post führt einen Freistoß kurz aus, Krekeler kommt an den Ball und lässt Celik aus 15 Metern keine Chance – 2:2 (29.). In der Folge entwickelt sich eine ausgeglichene Bezirksliga-Partie. Kurz vor der Pause haben die Gäste nochmals eine gute Möglichkeit nach einem Freistoß. Cagrispor wehrt zu kurz ab, Pericnimmt den abgewehrten Schuss im Fallen volley und zielt nur knapp vorbei. Pause!

Der angeschlagene Güler muss bereits kurz nach Wiederbeginn passen. Die Verletzung aus dem ersten Durchgang ist wohl doch zu schlimm. Die zweite Halbzeit ist deutlich schwächer als die erste. Beide Teams mit vielen Abspielfehlern und leichten Ballverlusten. Somit sind auch Torchancen Mangelware. Die Partie plätschert dem Schlusspfiff entgegen. Viel wird sich hier nicht mehr tun. Hendel hat in der 80. Minute nochmal die Möglichkeit, aber er wird im Strafraum zu weit abgedrängt und sein Schuss ist leichte Beute für Barnasch.

Fotos vom Spiel. Zur Groß-Ansicht bitte Fotos anklicken!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.