TB Johannis 1888 Nürnberg – 1. FC Nürnberg

Der Turnerbund 1888 Johannis Nürnberg feiert 125-jähriges Bestehen und hat sich zu diesem Jubiläum einen ganze besonderen Gast auf seine Sportanlage eingeladen: den 1. FC Nürnberg. Nach Ende der Bundesliga-Saison 12/13 gastiert der Club zu seinem letzten Spiel vor der Sommerpause in Schnepfenreuth.

Spielankündigungsplakat
Spielankündigungsplakat

21.05.2013: TB Johannis 1888 Nürnberg – 1. FC Nürnberg 0:8 (0:5), 2.400 Zuschauer

In den Anfangsminuten lassen es die Cluberer noch etwas gemächlich angehen. Alexander Esswein trifft in der achten Minuten den Innenpfosten und der Schuss springt auf der gegenüberliegenden Seite ins Toraus. Eine kuriose Szene. Auf der Gegenseite gibt Jannick Chlechowitz den ersten Schuss für Johannis ab – knapp über das Tor von Patrick Rakovsky. In der 17. Minute zwingt Sebastian Gärtner Johannis-Schlussmann Dennis Bratek zu einer starken Parade. Weiter 0:0 in Schnepfenreuth. Aber nur Sekunden nach der Rettungstat des Keepers ist der Ball das erste Mal im Tor. Eine Flanke von rechts nickt Timm Klose am zweiten Pfosten in die Maschen. Dennis Bratek ist noch dran, kann den ersten Gegentreffer nicht verhindern. Jetzt fallen die Tore für den Club: Alexander Esswein ist durch, umkurvt Dennis Bratek und schiebt locker zum 2:0 ein (20.). Und nur zwei Minuten später erzielen die Profis das 3:0: Eckball Alexander Esswein, Hereingabe Marvin Plattenhardt und Bernd Rosinger verwandelt – 3:0 (22.). Nach einer halben Stunde legt Bernd Rosinger den vierten Treffer nach. Rosinger ist alleine durch und auch er hat keine Probleme den Torhüter zu umkurven und einzuschießen – 4:0. Noch vor dem Seitenwechsel macht der Stürmer der Zweiten Mannschaft seinen Hattrikc perfekt. In der 42. Minute patzt Dennis Bartek und Bernd Rosinger ist zur Stelle und köpft ein – 5:0.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs tauscht Michael Wiesinger bei seiner Mannschaft ordentlich durch. Die Reservisten nehmen dann auch einige Gänge raus und so plätschert das Spiel in den zweiten 45 Minuten aus. Tore fallen auch noch drei an der Zahl. In der 66. Minute führen die Gäste einen Eckball kurz aus, die Flanke kommt direkt auf den Kopf von Florian Ballas – 6:0. Zwei Minuten später ist Mu Kanazaki erfolgreich. Der Japaner erzielt mit der Brust das 7:0. Und wieder nur drei Zeigerumdrehungen später ist es erneut der Winterneuzugang des Club, der den Schlusspunkt setzt. Einen Eckball drückt Mu Kanazaki mit dem Kopf über die Linie. Endstand 8:0 für den Club gegen wakcer kämfende Kreisliga-Kicker des TB 1888 Johannis Nürnberg.

Fotos vom Freundschaftsspiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.