SF Kondrau II – FC Tirschenreuth II

Wer schafft es in die nächste Runde der Relegation und wer muss in der kommenden Saison in der A-Klasse antreten? Diese Frage galt es am gestrigen Abend beim Spiel der Zweiten Mannschaften der SF Kondrau und des FC Tirschenreuth auf dem Sportgelände des SV Mitterteich zu klären. Während die Kreisstädter in der A-Klasse hinter dem TSV Bärnau souverän den zweiten Tabellenplatz belegten und mit breiter Brust zum Relegationsspiel anreisten, konnten sich die Sportfreunde aus Kondrau über die gesamte Spielzeit nicht aus dem Tabellenkeller der Kreisklasse Stiftland befreien.

Der FC Tirschenreuth hatte bereits vor dem Spiel angedeutet die Spielordnung umfassend auszuschöpfen und mit einer verstärkten Mannschaft anzutreten. Aus der Ersten Mannschaften liefen Bauer, M. Ott und Trißl auf. Zudem stand Routinier Jürgen Schmieder in der Startelf, der für die nötigen Tore sorgen sollte. Die Sportfreunde Kondrau mussten am Vorabend dieser Partie den (vorläufigen) Abstieg ihrer Ersten Mannschaft aus der Kreisliga Marktredwitz verkraften. Sollte hier binnen 24 Stunden auch die zweite Mannschaft der Sportfreunde absteigen müssen?

14.06.2013: SF Kondrau II – FC Tirschenreuth II 1:4 (1:1), 319 Zuschauer

Der FC Tirschenreuth übernahm vom Anstoß weg das Kommando und ging in der 12. Minute durch Dürbeck mit 1:0 in Führung. Eine Flanke von der rechten Seite hatte der Stürmer über Kondraus Torhüter Roßkopf hinweg ins Tor geköpft. Die Tirschenreuther waren auch nach dem Führungstreffer die tonangebende Mannschaft, ließen aber den letzten Zug zum Tor vermissen. So kam Kondrau in der 22. Minute zu seiner ersten guten Szene: der Schuss von Lanz wurde im letzten Moment zur Ecke abgewehrt. Fünf Minuten später gelang dem Kreisklassisten der Ausgleich. Ein Verlegenheitspass in die Sturmspitze brachte Lippert in aussichtsreiche Position. Er umkurvte FC-Keeper Schirmer und schob zum Ausgleich ein. Das Unentschieden war zu diesem Zeitpunkt glücklich aus Kondrauer Sicht, waren die FCler doch bislang die klar bessere Mannschaft. Der FC zeigte sich nach dem Ausgleich keinesfalls geschockt. Dürbeck behauptete den Ball nach einer halben Stunde im Strafraum, brachte ihn aber von der Grundlinie nicht mehr zu einem Mitspieler. Sturmhoffnung Jürgen Schmieder trat im ersten Durchgang kaum in Erscheinung. Seine beste Szene hatte der ehemalige Bayernliga-Spieler in der 40. Minute als er eine Flanke aus dem Halbfeld im Kondrauer Strafraum annahm und aus der Drehung abschloss. Der Schuss strich Zentimeter am langen Eck vorbei ins Toraus.

Auch im zweiten Durchgang bot sich den knapp über 300 Zuschauern ein ähnliches Bild wie in Halbzeit eins. Der FC Tirschenreuth war auch nach der Pause die spielbestimmende Mannschaft. Nach 58 Minuten ging der FC erneut in Führung. Trißl setzte energisch nach, brachte den Ball von der Grundlinie in den Rückraum und Dürbecks Schuss senkte sich hinter Roßkopf in die Maschen. In den Minuten nach dem 2:1-Führungstreffer lief die Offensivemaschinerie des FC auf Hochtouren und produzierte Torchancen im Minutentakt. Schmieder zog aus 16 Metern ab, aber Roßkopf tauchte ab und klärte zur Ecke. Auch den nachfolgenden Eckball klärte der Keeper souverän (59.). Eine Minute später fand Dürbeck ebenfalls in Roßkopf seinen Meister. Schmieder jagte anschließend eine Vorlage von Trißl per Direktabnahme in die Wolken (64.). Und wiederum nur zwei Zeigerumdrehungen später marschierte Christian Ott durchs Mittelfeld, Schmieder verlängerte das Anspiel auf Wickl, dessen Schuss das Tor verfehlte. In der 71. Minute setzte Andreas Ott mit einer butterweichen Flanke Dörfler ein, aber Roßkopf war zur Stelle und konnte dessen Kopfball parieren. Der Kondrauer Schlussmann hielt die Seinen mit klasse Paraden im Spiel. Kondrau hatte in der zweiten Halbzeit nichts mehr entgegenzusetzen. Einzig Fischers gut getretenen Freistoß musste Schirmer zur Ecke klären (76.). In der Schlussphase machte der FC Tirschenreuth dann den Einzug in die nächste Relegationsrunde perfekt. Einen Querpass von Christian Ott versenkte Schmieder artistisch im Kondrauer Tor – 1:3 für den FC in der 84. Minute. Den Schlusspunkt setzte Manuel Dürbeck mit seinem dritten Treffer an diesem Abend. Einen Konter schloss der Stürmer eiskalt zum 4:1 ab.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..