ASV Zirndorf – SpVgg Greuther Fürth

Im fast schon traditionellen Vorbereitungsspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth setzte es für den Landesliga-Absteiger ASV Zirndorf erwartungsgemäß eine Niederlage, die aber mit 0:8 noch im Rahmen blieb. Alin Marita hatte in der 45. Minute den Ehrentreffer für die Zirndorfer auf dem Fuß, scheiterte aber mit einem Strafstoß an Fürths Schlussmann Mark Flekken.

25.06.2013: ASV Zirndorf – SpVgg Greuther Fürth 0:8 (0:3), 690 Zuschauer

Fürth begann mit Neuzugang Goran Sukalo im zentralen Mittelfeld und mit viel Tempo in der Offensive. Der Bundesliga-Absteiger setzte sich natürlich über weite Strecken des Spiels in der Zirndorfer Hälfte fest und ließ den Ball um den Strafraum zirkulieren. Nach zehn Minuten fiel der erste Treffer des Abends. Fürths Neuzugang Goran Sukalo war erfolgreich. Sturmpartner Djiby Fall scheiterte zunächst noch an Stefan Lösel, den Abpraller drückt der Ex-Duisburger Sukalo zur Führung über die Linie. Das Kleeblatt war nun auf den Geschmack gekommen und legte in kurzen Abständen zwei weitere Treffer nach. Zunächst umkurvte Stieber Torhüter Lösel und flankte von der Grundlinie zurück auf Djiby Fall und der erzielte per Volleyabnahme das 2:0 (13.). Der dritte Treffer des Abends ging erneut auf das Konto von Goran Sukalo. Analog dem zweiten Treffer wurden die Zirndorfer über die rechte Verteidigungsseite ausgehebelt, Djurdjic brachte den Ball von der Grundlinie an den Elfmeterpunkt und Sukalo musste nur noch einschieben – 3:0 (18.). Die 690 zahlenden und einige Fußballfans mehr stellten sich zu diesem Zeitpunkt bereits auf eine ordentliche Abfuhr für den ASV Zirndorf ein, aber die Mannen von Martin Hermann hielten gut mit und warfen sich mit viel Leidenschaft in jeden Zweikampf. In regelmäßigen Abständen tauchten die Fürther gefährlich vor Stefan Lösel im Zirndorfer Tor auf. Neben einem Pfostenschuss erspielte sich das Kleeblatt einige weitere Möglichkeiten. Unter anderem erzielte Sukalo in der 31. Minute seinen dritten Treffer, der aber wegen Abseits nicht anerkannt wurde. In der 45. Minute wurde Alin Marita von Fürths Torhüter Mark Flekken im Strafraum zu Fall gebracht. Schiedsrichter Stevie Albrecht zeigte sofort auf den Punkt. Der Gefoult trat selbst an den Punkt. Flekken hatte die richtige Ecke geahnt und parierte den Strafstoß.

Zum zweiten Durchgang brachte Fürths Trainer Frank Kramer eine komplette zweite Mannschaft. Auch diese Elf kannte nur eine Spielrichtung und zwar auf das Zirndorfer Tor, das nun von Johannes Tschinkl gehütet wurde. Ganze fünf Minute hielt Zirndorfs Neuzugang aus Wendelstein seinen Kasten sauber, dann grätschte Azemi in eine Hereingabe von Park – 5:0 (50.). Zirndorfs Patrick Zwingel klärte drei Minuten später auf der Torlinie einen Schlenzer von Trinks. Danach schraubte das Kleeblatt das Ergebnis in regelmäßigen Abständen in die Höhe. Stefan Lex köpfte nach einem Eckball in der 56. Minute unbedrängt zum 5:0 ein. In den Fürther Torreigen hinein setzte die Heimelf in der 63. Minute einen brandgefährlichen Konter. Matthias Köhnlein war auf und davon, Tom Mikkel klärte seinen Schuss per Fußabwehr. Auf der Gegenseite schoss Azemi eine Pledl-Hereingabe aus vier Metern weit über den Zirndorfer Kasten (66.). Eine Co-Produktion von Park und Azemi schloss Letzterer in der 68. Minute zum 6:0 ab. Nur eine Zeigerumdrehung später lupfte Lex den Ball über den herauseilenden Tschinkl hinweg ins Tor – 7:0 (69.). Den Schlusspunkt in einer einseitigen Testbegegnung setzte Fürths Südkoreaner Jungbin Park. Sein Schuss fünf Minuten vor dem Ende wurde noch entscheidend abgefälscht.
Der Bezirksligist aus Zirndorf hielt gegen die Profi-Truppe aus Fürth ordentlich dagegen, hatte aber in beiden Halbzeiten Glück, dass die Fürther so viele Chancen fahrlässig vergaben.

Statistik:

Tore: 0:1 Sukalo (10.), 0:2 Fall (13.), 0:3 Sukalo (18.), 0:4 Azemi (50.), 0:5 Lex (56.), 0:6 Azemi (68.), 0:7 Lex (69.), 0:8 Park (85.)
Besonderes Vorkommnis: Flekken hält Foulelfmeter von Marita (45.).
Zuschauer: 690

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.