TSV Nürnberg-Buch – SpVgg Jahn Forchheim

Mit einigen Tage Verzögerung absolvieren der Landesligist TSV Nürnberg-Buch und der Bayernligist SpVgg Jahn Forchheim ihre Verbandspokal-Begegnung. In der Vorbereitung zur laufenden Saison trafen beide Mannschaften ebenfalls aufeinander. Bei diesem freundschaftlichen Duell siegten die Forchheimer klar mit 6:1. Seitdem ist einiges geschehen. Die Bucher Jungs unter ihrem Trainer Helmut „Alu“ Rahner sind sensationell in die Landesligasaison gestartet. Nach drei Spieltag steht die Maximalausbeute von neun Punkten (mit einem Torverhältnis von 15:1) zu Buch(e). Auch die Gäste aus Forchheim haben einen guten Start hingelegt und führen die Bayernliga Nord an. Wie die Bucher haben sie alle drei Spiele gewonnen (Torverhältnis 5:2).

31.07.2013: TSV Nürnberg-Buch – SpVgg Jahn Forchheim 0:5 (0:3), 180 Zuschauer

Die Partie begann wie nach Wunsch für die Gastgeber. Bereits nach drei Minuten zappelte der Ball im Forchheimer Tor. Brehm kam nach einem Eckball zum Schuss und überwand Medem im Forchheimer Tor. Schiedsrichter Badstübner erkannte den Treffer aber wegen eines Handspiels nicht an. Buch hatte in den ersten Minuten mehr vom Spiel, der Ball lief gut durch die eigenen Reihen. Nach zehn Minuten übernahmen die Gäste aus Forchheim dann das Kommando. Nach einem Bucher Freistoß konterten die Gäste und Schäferlein zog von der Strafraumkante ab, Buchs Keeper Kosuchowski griff ins Leere ließ den haltbaren Versuch passieren – 0:1. Und weiter ging es Richtung Bucher Gehäuse. In der 21. Minute erhöhte List auf 2:0. Er schnappte sich an der Mittellinie den Ball, sprintete einige Meter und zog aus 22 Metern ab, Keeper Kosuchowski war noch dran, konnte den Gegentreffer nicht mehr verhindern. Auf der Gegenseite zeigten sich die Hausherren nach einem Eckball mal wieder in der Offensive. Small köpfte Torhüter den Ball direkt in die Arme. Nach einer halben Stunde sprach Schiedsrichter Badstübner den Gästen einen umstrittenen Eckball zu. Der Eckball jedenfalls war gut getreten, Kumpir schraubte sich am 5-Meter-Raum hoch, kam aber nicht ran und dem dahinter stehenden Small fiel der Ball unglücklich auf den Kopf und von dort ins Tor – 0:3 (29.). Die Pokalpartie war somit frühzeitig entschieden. Forchheim nahm nach dem dritten Treffer auch merklich zurück.

Zu Beginn der 2. Halbzeit versuchten es die Bucher mit Riese für Small und die Auswechslung brachte nochmal etwas Schwung ins Bucher Offensivspiel. Dern erste Treffer im zweiten Durchgang fiel dann aber wieder für die Gäste aus Forchheim. Schäferlein traf mit einem herrlichen Volley-Schuss zum 4:0 für die Hutzler-Elf. Buch konnte den Ball nach einer Freistoßflanke nur kurz abwehren und Schäferlein zog voll durch. Zwei Minuten später verstolperte Marciano als letzter Mann und Selmani lief alleine auf Kosuchowski zu. Beim Versuch auch noch den Keeper zu umspielen blieb der Ex-Buckenhofer hängen. Die Partie war längst entschieden und so entwickelte sich im Laufe der zweiten Halbzeit ein müder Sommerkick ohne große Höhepunkte. Die Partie plätscherte dem Ende entgegen. Eine Viertelstunde vor dem Ende durfte sich der eingewechselte Michel Moungue in die Torschützenliste eintragen. Selmani trat einen Eckball an den kurzen Pfosten, wo ein Bucher Abwehrspieler über den Ball trat und Moungue köpfte aus kurzer Distanz ein. Die Rahner-Elf versuchte sich in der Schlussphase am Ehrentreffer, aber mehr als ein Lattentreffer von Riese in der 84. Minute sprang dabei nicht mehr heraus.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte Fotos anklicken!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.