SV Plößberg II – TSV Waidhaus

Zum Saisonauftakt der A-Klasse Ost (Amberg/Weiden) empfing die Bezirksliga-Reserve des SV Plößberg den Kreisklassen-Absteiger TSV Waidhaus. Bei hochsommerlichen Temperaturen sahen die Zuschauer eine klasse Vorstellung der Plößberger und einen hochverdienten 4:0-Heimerfolg.

04.08.2013: SV Plößberg II – TSV Waidhaus 4:0 (0:0), 35 Zuschauer

Plößberg legte vom Anstoß weg los wie die Feuerwehr. Bereits nach drei Minuten bot sich Johannes Wittman aus zentraler Position die Chance zur Führung. Sein Freistoß war jedoch ein wenig zu hoch angesetzt. Waidhaus zeigte sich erst nach 13 Minuten das erste Mal in der Offensive. Jakub Suransky prüfte felix Jakob im Plößberger Tor. Ansonsten war Plößberg drückend überlegen, Angriff um Angriff rollte auf das Waidhauser Gehäuse zu. Die Gäste aus Waidhaus konnten die brenzligen Situationen bislang noch klären. In der 26. Minute flankte Tobias Walter in den Waidhauser Strafraum und deren Torhüter machte die Flanke erst richtig gefährlich als er den Ball nochmal fallen ließ, aber im Nachfassen hatte er ihn dann sicher. Nur eine Minute später prüfte Petr Duraj mit einem Weitschuss Felix Jakob und der Plößberger Keeper war erneut zur Stelle und konnte den Schuss mit einer starken Parade entschärfen. In der Schlussphase der ersten Halbzeit legte Plößberg nochmals eine Schippe drauf. Tobias Walter köpfte neben das Tor (33.), Michael Gleißner schlenzte am Lattenkreuz vorbei und Stefan Walter scheiterte aus spitzem Winkel am Waidhauser Keeper Alexander Schreml.

Gleich nach Wiederbeginn verletzte sich Plößbergs Michael Gleißner schwer und wurde minutenlang auf dem Platz behandelt (an dieser Stelle „Gute Genesung“!). Die Partie in den Minuten danach ausgeglichen, keine der beiden Mannschaften konnte entscheidende Aktionen generieren. Erst nach einer Stunde wachte die Begegnung wieder auf. Jakub Suransky zog aus 20 Metern, aber Felix Jakob hielt diesen Schuss sicher. In der 64. Minute war der Bann dann gebrochen. Stefan Walter war über rechts durch, spielte von der Grundlinie quer vors Waidhauser Tor und Pascal Liebl lenkte den Pass ins eigene Tor – 1:0. Waidhaus war nun gefordert und schob sich etwas weiter in die Plößberger Hälfte. Eigene Torchancen konnten sich die Gäste jedoch nur selten erspielen, meist halfen die Hausherren dabei mit. So auch in der 73. Minute als Uwe Hecht über den Ball schlug, Filip Kovarnik zog sofort ab, Felix Jakob war unten und konnte den Schuss abwehren. Die Hausherren verlegten sich nun aufs Konterspiel. Einen solchen Konter verwandelten die Plößberger in der 76. Minute zum 2:0. Christian Trißl bediente Sebastian Hößl und der schoss den Ball über Alexander Schreml hinweg ins Netz. Waidhaus hatte nichts mehr entgegenzusetzen und wurde nun abgeschossen. Nach einem Einlauf stand Stefan Walter plötzlich vollkommen frei vor Alexander Schreml und schob den Ball überlegt am Gäste-Keeper vorbei in die Maschen – 3:0. In der 88. Minute machte Alexander Hecht nach schöner Vorarbeit von Stefan Walter den vierten Treffer der Heimelf.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte Fotos anklicken!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.