Post SV Nürnberg – TSV Kornburg

Am Abend empfing der Tabellenvorletzte der Bezirksliga Mittelfranken Nord, der Post SV Nürnberg, den TSV Kornburg. Für beide Mannschaften wäre ein Sieg überaus wichtig, gilt es doch den Tabellenkeller zu verlassen (Post SV) bzw. den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten. Nach hart umkämpften 90 Minuten sicherte sich der Gast aus Kornburg mit einem Last-Minute-Treffer die drei Punkte.

04.09.2013: Post SV Nürnberg – TSV Kornburg 0:1 (0:0), 100 Zuschauer

Ein packendes Fußballspiel mit schönen Kombinationen und einigen technischen Highlights, das hatten sich die knapp 100 Zuschauer am Abend beim Post SV mit Sicherheit gewünscht. Zu sehen bekamen sie eine ruppige und von Fehlern geprägte Bezirksliga-Partie. Beide Mannschaften gingen schon in der ersten Halbzeit ordentlich zur Sache, mehr als ein hart geführtes Spiel war es aber (noch) nicht. Nach Wiederbeginn klopften sich der Post SV und der Gast aus Kornburg dann aber richtig auf die Füße. Schiedsrichter Jan Hoffmann hatte alle Hände voll zu tun, um die Partie im Rahmen zu halten.

Fußball wurde auch noch gespielt. Der Post SV hatte nach neun Minuten durch Peric die erste gute Gelegenheit. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld zwang Peric Kornburgs Schlussmann Pannemann zu einer starken Parade. Danach konzentrierten sich beide Teams eher auf die Unterbindung des Spielflusses. Erst in der 40. Minute konnte Kornburgs Jovic wieder ein spielerisches Element einbringen. Einen Freistoß aus 20 Metern zirkelte er gekonnte um die Mauer und Barnasch fischte den Ball aus dem Torwinkel.

Im zweiten Spielabschnitt setzten die Hausherren mit einem schnell ausgeführten Freistoß in der 51. Minute den ersten Höhepunkt. Am langen Pfosten lauerte Marciano und köpfte den Ball auf das Tornetz. In der Folge wurde die Partie umkämpfter und beide Mannschaften teilten ordentlich aus. Nach 70 Minuten beruhigten sich die Gemüter wieder und die Teams widmeten sich dem Spielerischen zu. Kornburgs Lehnemann hatte nach 74 Minuten die Führung auf dem Schlappen. Nach einer Hereingabe von Pasko traf er aber nur den Pfosten. Als das 0:0-Unentschieden immer deutlichere Konturen annahm, fiel doch noch ein Tor. Nach einem Eckball traf Gruber zunächst nur den Pfosten, den Nachschuss hämmerte Kraus volley in die Maschen – 1:0 Kornburg, gleichzeitig auch der Endstand.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die einzelnen Fotos anklicken.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..