SpVgg Greuther Fürth II – FC Würzburger Kickers

Ein echtes Montagsspiel gab es heute Abend im Fürther Ronhof. Die Zweite Mannschaft des Kleeblatts empfing die Würzburger Kickers.

16.09.2013: SpVgg Greuther Fürth II – FC Würzburger Kickers 2:2 (1:0), 302 Zuschauer

Die Kickers konnten bereits nach drei Spielminuten den ersten Torabschluss durch Frank Wirsching verzeichnen. Danach tauchten die Kickers aber vollkommen ab und überliesen den Hausherren die Platzhoheit. Rifat Akbulut zielte nach zehn Minuten aus kurzer Distanz neben das Würzburger Gehäuse. Die Partie spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab, Strafraumszenen waren in der ersten halben Stunde Mangelware. In der 27. Minute vergab Daniel Steiniger die bislang beste Chance als er knapp am langen Pfosten vorbeizielte. Sein Teamkollege Rifat Akbulut machte es in der 39. Minute deutlich besser und schlenzte den Ball an Daniel Tsiflidis vorbei zur 1:0-Führung in die Maschen. Halbzeit!

Auch im zweiten Durchgang übernahmen zunächst die Hausherren das Kommando. Daniel Steininger hatte in der 57. Minute das 2:0 aus dem Fuß, aber sein Flachschuss streifte am Tor vorbei. Nur zwei Minuten später fiel der Ball Peter Szilvasi nach einer Flanke vor die Füße, aber Würzburgs Daniel Tsiflidis packte einen klasse Reflex aus und wehrte ab. Nach 65 Minuten setzte heftiger Regen im Fürther Ronhof ein. Die Hausherren stellten sich relativ schnell auf die neuen Gegebenheiten ein und so fiel das 2:0 durch Julian Kolbeck nicht unverdient. Die Kickers bislang total harmlos, aber mit der perfekten Antwort. Eine Freistoßflanke von der linken Seite köpfte Christopher Bieber zum Anschlusstreffer ins Fürther Tor. Nur noch 2:1. Der Regen prasselte unaufhörlich auf den Rasen und erschwerte die Kombinationen beider Mannschaften. Würzburger nach dem Anschlusstreffer wie ausgewechselt und mit viel Dampf in der Offensive. In der 83. Minute bediente Manuel Duhnke Corvin Behrens und der fackelte nicht lange und jagte den Ball aus 25 Metern in den rechten oberen Winkel – der Ausgleich – 2:2. In der Nachspielzeit sah Würzburgs Niklas Weißenberger nach einer Beleidigung gegen den Schiedsrichter-Assistenten(??) die Rote Karte. Danach war Schluss im Ronhof.

Fotos vom Besuch im Ronhof in schwarz-weiß. Zur Vollansicht bitt die Fotos anklicken!

Weitere Fotos vom Besuch im Ronhof. Zur Vollansicht bitt die Fotos anklicken!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.