SpVgg Greuther Fürth – SG Dynamo Dresden

Montagabend – Flutlichtspiel im Fürther Ronhof. Die Spielvereinigung hat Dynamo Dresden zu Gast.

30.09.2013: SpVgg Greuther Fürth – SG Dynamo Dresden 4:0 (1:0), 12.520 Zuschauer

Beide Mannschaften begannen engagiert. In den ersten fünf Minuten konnten sich sowohl Fürth als auch Dresden mit einer guten Torchancen zeigen. In der 10. Minuten unterlief Dresdens Keeper Benjamin Kirsten ein kapitaler Fehler als den Ball unbedrängt direkt vor die Füße von Zoltan Stieber faustete und der Fürther Mittelfeldspieler den Ball direkt ins Tor hämmerte – 1:0 Kleeblatt. Danach hatte das Kleeblatt hier im Ronhof das Spiel über weite Strecken im Griff ohne jedoch wirklich gefährlich vor dem Dresdner Kasten aufzutauchen. Dresden selbst zeigt sich in der 35. Minute erstmals wieder in der Offensive, bringt den Ball aber nicht im Tor unter. In der 40. Minute konnte Benjamin Kirsten seine Klasse zeigen. Stieber sah Trinks im Rückraum, aber der Dresdner Keeper klärte sehenswert zur Ecke. Vor der Halbzeitpause gab es eine gute Freistoßsituation für Fürth. Zoltan Stieber zirkelte den Ball nur knapp am Dresdner Tor vorbei.

In der zweiten Halbzeit bot sich den über 12.000 Zuschauern zunächst eine zähe Partie. Erst nach einer Stunde konnte Azemi die Zuschauer mit einem guten Abschluss aus dem Sekundenschlaf reißen. Und nur zwei Minuten später waren zumindest die Fürther Fans wieder hellwach. Stieber war rechts durch, bediente Trinks am 5er und der schob zum 2:0 ein. Im Gegenzug flankt Ouali gut auf 22 Dedic, aber Hesl war zur Stelle. Dresden aber auch in der zweiten Hälfte zu harmlos. In der 75. Minute machte das Kleeblatt den Deckel drauf. Stieber setzte zu einem beherzten Solo an, sah den kurz zuvor eingewechselten Gießelmann und der schob zum 3:0 ein. Nach dem dritten Gegentreffer stellte der Dynamo-Anhang dann auch weitesgehend den bis dahin sehr starken, teil brachial lauten, Support ein und rollte die zahlreichen Zaunfahnen ein. Aber nur fùr circa fünf Minuten, dann hallen die Dynamo-Lieder wieder durch den Ronhof. In ein brutal lautes „Europapokal, Europapokal“ hinein erzielt Tim Sparv das 4:0 für das Kleeblatt. Das ist dem Dresdner Anhang aber inzwischen total egal, sie feiern sich selbst.

Die Spielvereinigung besiegt Dynamo Dresden im Montagabendspiel der Zweiten Liga klar mit 4:0. Am kommenden Montag muss das Kleeblatt erneut ran und fährt nach Düsseldorf zur Fortuna. Auch von diesem Spiel wird es wieder einen Bericht und Fotos geben.

Die heutigen Fotos sind qualitativ etwas schlechter als ihr sonst gewohnt seid. Das liegt daran, dass der Ordnungsdienst heute meine Kamera aus dem Verkehr gezogen hat und ich mit dem Handy meines Kumpels „Toppi W.“ (besten Dank!) fotografieren musste.

Hier die Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.