TSV Neudrossenfeld – SpVgg Oberfranken Bayreuth

Endlich konnte ein langersehntes Stadion besucht werden: das Waldstadion in Weismain. Der TSV Neudrossenfeld und die SpVgg Oberfranken Bayreuth trafen sich hier am Abend zum Verbandspokalspiel.

22.10.2013: TSV Neudrossenfeld – SpVgg Oberfranken Bayreuth 0:2 (0:0), 184 Zuschauer

Panorama-Ansicht des Waldstadions in Weismain.

Bayreuth legte los wie die Feuerwehr und setzte die Neudrossenfelder zu Beginn früh unter Druck. Zwei gute Abschlüsse waren die Folge. In der 8. Minute zeigte sich die „Heimelf“ das erste Mal in der gegnerischen Hälfte, die Chance brachte jedoch nichts ein. Nach einer Viertelstunde zog Lattermann frech von der Mittellinie ab, weil Sponsel zu weit vorm dem Kasten stand. Der Schuss kullerte in die Arme des Torhüters. In dieser intensiv geführten Partie gab es zahlreiche Einschussmöglichkeiten. Auch Bayreuth erspielte sich richtig gute Gelegenheiten. Nicolaus bediente Gashi am 5m-Raum, aber ein Neudrossenfelder Bein war noch dazwischen (19.). Danach wurde die Partie hektischer. Ascherl sah nach einem harten Einsteigen gegen Konradi nur Gelb. Eine grenzwertige Situation an der Seitenlinie in der 25. Minute. Neudrossenfeld blieb nach Kontern brandgefährlich. Nach einer halben Stunde segelte eine Flanke von der rechten Seite in den Bayreuther Strafraum, Lattermann hielt den Fuß rein und lenkte den Ball nur knapp über das Tor. In der 37. Minute zog Rinchiuso einen Freistoß aus der Halbposition aus 35 Metern direkt auf das Tor und zwang Grüner zu einer Parade. Nur eine Minute später wäre es fast soweit gewesen. Nicolaus zog vom Strafraumeck ab und Grüner lenkte den Schuss mit einem Reflex an die Querlatte.

In der 2. Halbzeit konnte Neudrossenfeld nicht mehr an die gute Leistung im ersten Durchgang anknüpfen. Die SpVgg Bayreuth kontrollierte nun die Begegnung. In der 51. Minute traf Ascherl nur die Querlatte. Mit dem Nachschuss zwang Nicolaus den Neudrossenfelder Keeper zu einer sehenswerten Flugparade. Bayreuth ließ Ball und Gegner laufen, der Führungstreffer war nur mehr eine Frage der Zeit. In der 67. Minute bot sich Nicolaus die große Chance auf die Führung. Schiedsrichter Engl zeigte nach einem Foul im Neudrossenfelder Strafraum auf den Punkt. Nicolaus verwandelte sich zur 1:0-Führung für die Spielvereinigung. Zehn Minuten später bediente Gashi den eingewechselten Ulbricht am Elfmeterpunkt und schon stand es 2:0 für Bayreuth. In der Schlussphase kam Neudrossenfeld durch Pajonk und Diwersi zu seiner besten Chance. Die Flanke von Pajonk köpfte Diwersi aus fünf Metern neben das Tor.

Fotos vom Spiel im Waldstadion Weismain. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.