SV Plößberg – DJK Ensdorf

Der SV Plößberg ist bislang die Überraschungsmannschaft in der Bezirksliga Oberpfalz Nord in der Saison 2013/14. Nach einer Serie von elf Spielen ohne Niederlage gab es vor zwei Wochen in Gebenbach erstmals wieder eine Niederlage. Der Tabellenführer zeigte sich unbeeindruckt und gewann vor Wochenfrist in Neusorg.Der heutige Gast aus Ensdorf befand sich im Mittelfeld der Tabelle und hattte mit 40 erzielten Toren eine starke Offensive vorzuweisen.

17.11.2013: SV Plößberg – DJK Ensdorf 4:3 (1:1), 100 Zuschauer

Die Partie war zu Beginn sehr zerfahren. Der seifige Untergrund bot wenig Standfestigkeit und so entwickelte eine Begegnung mit vielen Fehlpässen und Ungenauigkeiten. Den ersten brauchbaren Torabschluss verbuchte die Heimelf nach 20 Minuten durch Lalenko, der eine Freistoßflanke von Mois verlängerte. Im direkten Gegenzug gingen die Gäste aus Ensdorf durch Dominik Siebert in Führung. Plößberg aber auch nach dem Rückstand mit mehr Spielanteilen und der Ballkontrolle. Nach 27 Minuten schickte Filinger Reichl, der scharf vors Tor flankte. Torwart Hauer wehrte die Flanke mit beiden Fäusten ab. Anfällig waren die Hausherren über ihre rechte Abwehrseite und über die liefen dann auch die Ensdorfer Angriffe. Sebastian Siebert scheiterte in der 28. Minute am Plößberger Keeper Zeus. Der Tabellenführer glich nach etwas mehr als einer halben Stunde verdientermaßen aus. Nach einem Eckball behinderte ein Ensdorfer den eigenen Schlussmann, Ziegler köpfte an die Latte und den Abpraller brachte Filinger im Gehäuse unter – 1:1. Vor der Pause prüfte Dominik Siebert Zeus aus 20 Metern, eine klasse Aktion von beiden Spielern. Der Eckball für Ensdorf brachte nichts ein. Auf der Gegenseite grätschte Hauer SV-Stürmer Freundl im letzten Moment den Ball vom Fuß. So ging es mit einem 1:1 in die Halbzeitpause.
Zwischenfazit: Plößberg machte bei schwierigen Platzverhältnissen das Spiel. Hatte aber Probleme zum Abschluss zu kommen. Ensdorf war mit dem ersten Angriff erfolgreich und hatten durch Dominik Siebert eine weitere gute Gelegenheit.

Die zweite Spielhälfte war deutlich ansehnlicher als die ersten 45 Minuten. Los ging es gleich nach zwei gespielten Minuten. D. Siebert zielte nur knapp am langen Pfosten vorbei. Ensdorf erwischte den besseren Start und konnte in der 49. Minute den 2:1-Führungstreffer bejubeln. Trager steckte zu Sebastian Siebert durch und der ließ sich die Chance nicht mehr nehmen und schoss flach, platziert, unten links ein. Die Partie nahm nun Fahrt auf. Plößbergs Antwort kam zwei Minuten später. Reil bediente Freundl, der an Hauer nicht vorbeikam. In der 55. Minute konnte Hauer gegen Freundl nichts mehr ausrichten. Der Toptorjäger der Bezirksliga lupfte den Ball über Ensdorfs Keeper und drückte ihn danach über die Linie – 2:2. Nur drei Minuten später gingen die Gäste zum dritten Mal an diesem Nachmittag in Führung. Dominik schickte Sebastian Siebert perfekt in den Konter und S. Siebert überwand Zeus zum 2:3. Die Begegnung inzwischen völlig offen, beide Mannschaften mit Chancen. Knackpunkt im Ensdorfer Spiel war dann die 71. Minute: ein überhartes Einsteigen der Ensdorfer am eigenen Strafraum gegen Ziegler (außerhalb) ließ Schiedsrichter Kleffmann zunächts mit Vorteil weiterlaufen. Das Ziehen gegen Schiener im Strafraum Sekunden später zog einen klaren Elfmeter nach sich. Dotzler sah für das Vergehen die Gelbe Karte, reklamierte zu heftig und musste im Anschluss mit Gelb-Rot vom Platz. Reil trat an den Punkt und verwandelt zum 3:3.

Plößberg in Überzahl im Vorteil und kurze Zeit später mit dem 4:3. Über den eingewechselten Schiener und Filinger kam der Ball zu Freundl, der Hauer keine Abwehrchance ließ und zum Endstand einschoss. Der Pfostentreffer von Dominik Siebert in der Schlussphase brachte keine Wende mehr für die DJK.
Plößberg behauptet durch diesen Erfolg die Tabellenspitze und die sechs Punkte Vorsprung auf den Verfolger Vilseck

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.