VfB Thanhausen – TSV Eslarn II

Der VfB Thanhausen braucht im Kampf um den Klassenerhalt in der A-Klasse Ost (Amberg/Weiden) wichtige Punkte. Und da kam die Begegnung am Ostermontag gegen die Zweite Mannschaft des TSV Eslarn gerade recht. Die Reserve des TSV ziert das Tabellenende und wird den Gang in die B-Klasse antreten müssen. Bei bestem Fußballwetter sahen die gut 50 Zuschauer einen 4:0-Heimsieg des VfB.

21.04.2014: VfB Thanhausen – TSV Eslarn II 4:0 (2:0), 50 Zuschauer

Die Heimelf übernahm vom Anstoß weg die Kontrolle. Der VfB kombinierte gut und kam vor allem über den rechten Flügel, über Sladky, zu gefährlichen Vorstößen.
In der 10. Minute gabs den ersten Aufreger als Schiedsrichter Bauer ein Foulspiel an Richtmann (VfB) im Strafraum übersah. Drei Minuten später zog Patrick Schwamberger aus 18 Metern ab und TSV-Keeper Kraus fischte den Ball aus dem Winkel. Eine Minute später musste Kraus dann hinter sich greifen. Bastian Birkner bediente Patrick Schwamberger am Strafraum und der umspielte noch einen Eslarner und ließ Kraus keine Abwehrchance – 1:0 (13.). Und die Partie lief weiter nur in Richtung Gästetor. Zwei Minuten nach der Führung ergab sich für Richtmann eine Doppelchance. Zuerst köpfte er nach Flanke von B. Birkner Kraus an, nach Flanke von der anderen Seite durch Harnisch war Richtmann erneut zur Stelle. Der Eslarner Keeper konnte aber abwehren. Eslarn konnte sich ab Mitte der ersten Halbzeit aus der Thanhauser Umklammerung befreien. In der 22. Minute blieb den Gästen ein Foulelfmeter verwehrt. Schwägerl brachte Lindner zu Fall, aber wie schon auf der Gegenseite beim Foul an Richtmann blieb die Pfeife stumm. Danach verflachte die Begegnung etwas. Erst nach einer halben Stunde wurde es wieder spannend. Aber erneut übersah Schiedsrichter Bauer ein elfmeterreifes Vergehen im Eslarner Strafraum. Sladky flankte vom rechten Strafraumeck und ein Eslarner war mit dem Arm am Ball und wehrte ab – ein klares Handspiel. In der 38. Minute legten die Hausherren das 2:0 nach. Sladky und B. Birkner setzten sich auf der rechten Außenbahn gegen drei Eslarner durch. Die Flanke von Birkner segelte über Kraus hinweg und am zweiten Pfosten sprang Richtmann in Kung-Fu-Manier in die Flanke – 2:0.

Die zweite Halbzeit war noch keine zwei Minuten alt, da gab es Elfmeter Nummer 4 – nicht. Harnisch blockte einen Freistoß in der Mauer stehend mit dem Unterarm über Kopfhöhe und stand dabei im Strafraum. Auch diesen Elfmeter gab es nicht. Eslarn kam besser aus der Kabine, der VfB nun viel zu nachlässig und behäbig. In der 53. Minute musste VfB-Schlussmann Schwamberger einen satten Schuss entschärfen. Vier Minuten später zog Brenner ab, aber Schwamberger musste nicht eingreifen, der Ball ging ins Toraus. Nach einer Stunde schlug Riedl einen Freistoß von der Mittellinie aufs Thanhauser Tor und Schwamberger musste noch ran. Auf der Gegenseite probierte es Lang per Freistoß aus 30 Metern, auch dieser Versuch ging nur knapp vorbei. Nach einigen rustikaleren Zweikämpfen erspielte sich der VfB zwanzig Minuten vor dem Ende zwei gute Chancen. Zuerst scheiterte Richtmann an der vielbeinigen TSV-Abwehr, danach wurde P. Schwamberger im letzten Moment gestört. In der 75. Minute besorgte Richtmann das 3:0. Harnisch flankte von links und im Zentrum nickte Richtmann zum 3:0 ein. Und fünf Minuten später legte Richtmann nochmal nach. Nach einer Freistoßflanke von der rechten Seite stieg er am Elfmeterpunkt hoch und köpfte sein drittes Tor an diesem Nachmittag. Die letzte Chance des Spiel ging an die nie aufsteckenden Eslarner. Einen verunglückten Rückpass von Rosenberger erlief Sachs, brachte den Ball aber nicht mehr an Schwamberger vorbei ins Tor.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.