FSV Bayreuth II – SC Hummeltal II

Am 1. Mai wurde das FC-Stadion in Bayreuth besucht. Die Anlage ist schick oldschool und wartet mit einer schönen Tribüne auf. Gespielt wurde auch und zwar in der A-Klasse 7 des Fußballkreises Bamberg/Bayreuth: die Zweiten Mannschaften des FSV Bayreuth und des SC Hummeltal kamen püntklich um 12:45 Uhr aufs Feld.

01.05.2014: FSV Bayreuth II – SC Hummeltal II 3:0 (0:0), 25 Zuschauer

Panorama FC-Stadion Bayreuth

Das Spiel war von der ersten Minute an sehr einseitig. Der Tabellenführer und Hausherr vom FSV Bayreuth übernahm das Kommando und drängte die Gäste weit in deren Spielhälfte. Die erste Torannährung gab nach fünf Minuten Sesselmann (FSV) ab. Der Schuss strich nur knapp am langen Eck vorbei ins Toraus. Nach einer Viertelstunde schoss Guhl nach einem schnell ausgeführten Freistoß nur knapp vorbei. Die Gastgeber mit mehr Ballbesitz und der besseren Spielanlage. Der finale Pass kam aber in der ersten Halbzeit noch nicht an. Und auch SC-Schlussmann Kühnlein bewahrte seine Vorderleute mit tollen Paraden vor dem Rückstand. Lindthaler zog nach 30 gespielten Minuten einen Freistoß gefährlich aufs Tor, aber Kühnlein wehrte ab. Kurz vor der Pause war es dann erneut der Gäste-Keeper, der bravorös reagierte und einen starken Freitstoß von Sesselmann entschärfte.

Bayreuth drückte auch im zweiten Durchgang auf das Hummeltaler Tor. Der Kühnlein musste aber zunächst nur selten eingreifen, da die Abwehr die Angriffe zumeist abfing. Eine gute Stunde war gespielt als Parchent nur knapp neben das SC-Gehäuse zielte. Nach einem Foulspiel sprach der Schiedsrichter dem FSV in der 68. Minute etwa 20 Meter vor dem Hummeltaler Tor einen Freistoß zu. Lindthaler zirkelte den Ball an der Mauer vorbei und vom Innenpfosten sprang der Ball ins Netz – 1:0. Kühnlein streckt sich vergeblich:

Zehn Minuten vor dem Ende machte Sesselmann dann alles klar. Einen weiten Ball aus dem Mittelfeld nahm er gut mit, tankte sich durch zwei Verteidiger hindurch und schoss zum 2:0 ein. In der Nachspielzeit bekam der FSV II noch einen klaren Foulelfmeter zugesprochen, den Sesselmann sicher unten links verwandelte – 3:0 der Endstand.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.