Türkischer SV Gostenhof – DJK Oberasbach

Mit 63 Punkten landete der Türkische SV Gostenhof in der Kreisklasse 4 auf Rang 2. In der 1. Runde der Relegation traf Gostenhof auf einen Tabellendritten: die DJK Oberasbach sicherte sich diesen Rang in der Gruppe 5. Auf der Anlage des TSV Burgfarrnbach standen sich die beiden Teams am Abend auf dem Platz und kämpften um den Einzug die 2. Runde in der Relegation zur Kreisliga.

11.06.2014: Türkischer SV Gostenhof – DJK Oberasbach 1:3 (0:1), 280 Zuschauer

Beide Mannschaften begannen flott und ließen den Ball gut laufen. Die erste gute Gelegenheite ging auf das Konto von Oberasbachs Pfaffinger. Aber er schlug erstens über den Ball und stand darüberhinaus im Abseits (11.). Auf der Gegenseite versuchte es Arici mit einem Schuss aufs lange Eck, zielte jedoch knapp vorbei (16.). Danach verflachte die Partie. Gostenhof hielt den Ball, die besseren Offensivaktionen gingen aber auf das Konto der Oberasbacher. In der 38. Minute flog ein langer Einwurf über die Gostenhofener Abwehr hinweg und am zweiten Pfosten staubte Manciu zum 1:0 ab. Diese Führung hatte auch zur Pause noch Bestand.

Gostenhof kam besser aus der Pause und erspielte sich einige gute Gelegenheiten. Die Hintermannschaft der DJK konnte diese Angriffe aber allesamt klären. Kapitän Heidt stieg nach einem Eckball am höchsten und köpfte den Ball nur knapp über das Tor (53.). Ein kapitaler Abwehrfehler ermöglichte Oberasbach in der 56. Minute das 2:0. Erneut war es Manciu, der den Fehler in der Hintermannschaft bestrafte. Für Gostenhof war es nun ein weiter Weg in die 2. Runde der Relegation, aber die Mannschaft kämpfte weiter. Vor der anstehenden Aufholjagd mussten sie jedoch erst eine Dreifach-Chance der DJKler überstehen. Zunächt scheiterte Manciu am Pfosten und an Keeper Sille, dann wurde Albrechts Schuss geblockt und der Nachschuss von Bartel wurde von einem Verteidiger mit der Hand abgewehrt. Schiedsrichter Schwendinger ließ weiterlaufen. Danach hatte Pfaffinger Pech als er steil geschickt wurde, am Torhüter vorbeikurvte und von der Strafraumkante nur die Querlatte traf. Im Gegenzug zog Remzi ab, der Ball wurde abgelenkt und Torhüter Sust kratzte den Ball noch artistisch von der Linie. Aber direkt vor die Füße von Arici und der Torschützenkönig staubte zum 1:2 ab. Bei seiner Rettungstat hatte sich Sust am Ellenbogen verletzt und musste anschließend minutenlang behandelt werden. Danach stieß Oberasbach an und über einige Stationen gelangte der Ball zu Manciu, der eiskalt zum 3:1 für Oberasbach einnetzte. In der Schlussphase warf Gostenhof alles nach vorne und auch Abwehrchef Heidt ging mit nach vorne in die Sturmspitze. Es reichte aber nicht mehr für den Türkischen SV, die DJK Oberasbach brachte das 3:1 über die Zeit und zog verdientermaßen in die 2. Runde ein.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.