FK Hvězda Cheb – FC Viktoria Mariánské Lázně

Kurzfristig wurde der Plan für diesen Samstagvormittag geändert und die Fahrt nach Brezova bei Sokolov gecancelt und bei der Durchfahrt durch Cheb Richtung Stadion Lokomotiva abgebogen, um dem Derby zwischen Hvězda und Viktoria Mariánské Lázně beizuwohnen. Aus Fansicht eigentlich eine sichere Sache, da Cheb über eine gute Fanbasis verfügt und auch einige Fans aus dem nahen Mariánské Lázně zu erwarten waren. Leider protestierten die Anhänger von Hvězda gegen die neue Anstoßzeit um 10:15 Uhr (vorher 17 Uhr). Somit blieb die Gegengerade bis auf ein Banner mit der durchgestrichenen Uhrzeit leer.

23.08.2014: FK Hvězda Cheb – FC Viktoria Mariánské Lázně 5:1 (2:0), 450 Zuschauer

Panorama Stadion Lokomotiva Cheb.

Leicht enttäuscht wurde das Spiel mit den restlichen 450 Zuschauern neben dem Auswärtsfanblock verfolgt. Wenigstens von Seiten der Anhänger der Viktoria gab es vereinzelte Schlachtrufe.
Vor drei Wochen gab es diese Partie im Rahmen der Saisonvorbereitung bereits schon einmal. Cheb siegte klar mit 9:3 und ging somit als klarer Favorit in die Partie. Zunächst schien die Begegnung aber relativ ausgeglichen, Mariánské Lázně setzte einige gute Konter zu Beginn und war der Führung näher als die Hausherren. Diese drehten ab Minute zehn dann ordentlich auf. Zunächst scheiterte Martinec nach Flanke von Dobeš per Kopf (10.), nur Sekunden später vergaben Altmann, Hudeček und erneut Martinec allesamt aus kurzer Distanz. In der 17. Minute ging Hvězda verdient in Führung. Martinec stand nach einem Eckball völlig frei am 5m-Raum und köpfte zum 1:0 ein. Nur drei Minuten später erhöhte Hibler ebenfalls per Kopf auf 2:0. Ein weiter Einwurf sprang im Strafraum einmal auf und über die gesamte Abwehr hinweg an den zweiten Pfosten, wo Hibler einköpfen konnte. Cheb blieb dran und Hudeček wäre in der 26. Minute fast ein Tor per Fallrückzieher gelungen, Šmejkal im Tor der Gäste bewahrte seine Mannschaft nicht nur in dieser Szene vor einem weiteren Gegentreffer. Nach einer halben Stunde hatte Novák die 100%ige Chance auf den Anschlusstreffer, vergab jedoch leichtfertig. Kurz vor dem Pausepfiff vergab Labai per Volleyabnahme die größte Chance für die Gäste. Der Ball sprang von der Querlatte zurück ins Feld.

Im zweiten Durchgang ließ Cheb dann keinen Zweifel daran, wer aus diesem Derby siegreicher herausgehen würde. In der 49. Minute steckte Čížek wunderbar auf Hudeček durch und Chebs Torjäger verwandelte sicher zum 3:0. Drei Minuten später gab es nach Foul an Altmann gab Schiedsrichter Kyncl folgerichtig Strafstoß für Cheb. Čížek trat an den Punkt, aber Šmejkal konnte den Elfmeter entschärfen:

Altman erzielte in der 56. Minute mit einem Solo das 4:0 und die entgültige Entscheidung. Danach verflachte das Derby, was nicht weiter verwunderlich war, angesichts des klaren Ergebnisses bis zu diesem Zeitpunkt. Hudeček ließ die Heimfans in der 81. Minute nochmals jubeln – 5:0. In der 87. Minute kamen die Gäste aus Mariánské Lázně noch zum Ehrentreffer. Chebs Keeper ging zu ungestühm in einen Zweikampf und Kyncl gab den zweiten Elfmter des Tages. Hadač, der Abwehrchef, verwandelte sich oben rechts.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.