1. FC Nürnberg – Fortuna Düsseldorf

Zum Abschluss des 5. Spieltags der 2. Bundesliga empfing der 1. FC Nürnberg zum Montagabendspiel Fortuna Düsseldorf im Grundig-Stadion. Der Club wollte nach dem Sieg bei Union Berlin vor der Länderspielpause im Heimspiel nachlegen. Dies misslang gegen clevere Düsseldorfer jedoch deutlich. Die Fortuna nahm drei Punkte mit nach Hause.

15.09.2014: 1. FC Nürnberg – Fortuna Düsseldorf 0:2 (0:1), 26.558 Zuschauer

Der Club begann engagiert und hatte nach Vorarbeit von Candeias durch Sylvestr die erste 100%ige Torchance. Nürnbergs Stürmer rutschte in die Flanke von der rechten Seite und schoss den Ball aus kurzer Distanz am Tor vorbei. Nürnberg auch danach bemüht die Gäste unter Druck zu setzen und mit einem frühen Tor die Weichen auf Heimsieg zu stellen, aber die Pässe auf die Außenbahnen oder Sylvestr blieben viel zu oft hängen. Als die Fortuna zum ersten Mal gefährlich aufrückte, landete der Ball prompt im Nürnberger Kasten. Schauerte setzte sich auf der Außenbahn gegen Bulthuis durch, flankte zur Mitte und Hoffer traf per Direktabnahme aus fünf Metern – 0:1 (23.). Das, was die Nürnberger gar nicht gebrauchen konnten, war eingetreten. Die Mannschaft von Trainer Ismael musste nun noch mehr für das Spiel machen, die Fortunen stand tief am eigenen Strafraum. Sie waren aber punktuell gefährlich. Pinto zwang Schäfer nach einer halben Stunde zu einer Parade. Auf der Gegenseite rettete Pinto nach einem Nürnberger Eckball auf der Linie (32.). Kurz vor dem Seitenwechsel zog Gebhart ab. Sein Schuss geriet jedoch zu hoch. Pause.

Auch im zweiten Spielabschnitt versuchten die Nürnberg alles, standen sich aber häufig selbst im Weg. Gebhart versuchte mit einer billigen Schwalbe einen Elfmeter zu schinden. Schiedsrichter Meyer fiel nicht darauf rein (55.). Liendl scheiterte nach einem Düsseldorfer Konter nur eine Minute später. Nach einer Stunde versuchte es Pinola aus der Distanz, aber der Schuss stellte keine Gefahr für Rensing dar. Zwei Minuten später kombinierte sich Pinto mit Hilfe von Benshop durch die Nürnberger Hintermannschaft und stand plötzlich frei vor Schäfer und versenkte eiskalt zum 2:0 (62.). Nach diesem weiteren Rückschlag machte der FCN noch mehr auf. Große Torchancen konnten sich die Hausherren aber nicht herausspielen. Viele Offensivbemühungen blieben schon im Mittelfeld an einem Düsseldorfer hängen. Eine Viertelstunde vor dem Ende lief Düsseldorf einen fast perfekten Konter. Über Hoffer und Benshop kam der Ball zu Liendl, der nur knapp neben das Tor zielte. Die mitgereisten Fortuna-Fans sangen die Schlussphase hindurch: „Oh Fortuna Düsseldorf, oh Fortuna Düsseldorf, wir holen heut den Auswärtssieg und nächstes Jahr die Champuons League.“

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.