SV Raigering – SV Schwarzhofen

Nach dem Spiel in Vilseck ging es auf der Landestraße in den Amberger Stadtteil Raigering, genauer gesagt in den Pandurenpark. Der heimische SV Raigering rangiert in der Bezirksliga Oberpfalz Nord am Tabellenende. Der heutige Gast aus Schwarzhofen belegt aktuell Platz zwei, der zur Teilnahme an der Aufstiegsrelegation zur Landesliga berechtigt. Gespielt wurde leider, ohne erkennbaren äußeren Grund und auch auf Nachfrage bei einem Zuschauer wurde kein besonderer Grund genannt, auf dem kleinen Kunstrasenplatz des SVR. Vielleicht Taktik gegen den Tabellenzweiten?

18.04.2015: SV Raigering – SV Schwarzhofen 1:2 (0:0), 100 Zuschauer

Panorama Kunstrasenplatz Raigering

Das Spiel eine Liga tiefer als zuvor in Vilseck begann deutlich engagierter und schneller. Raigering hatte in der ersten Halbzeit deutlich mehr von der Partie und mehrere sehr gute Einschussmöglichkeiten. Die erste bot sich Buegger in der neunten Minute als er völlig frei vor Schwarzhofens Torhüter Lang auftauchte, diesen jedoch anschoss. Kurz darauf bracht Wrosch den Ball von der Grundlinie in den Rückraum und Muck zog ab. Der Schuss wurde von der Gästeabwehr geblockt. Nach einer halben Stunde eroberten die Hausherren den Ball, schickten Haller auf die Reise und der wurde an der Strafraumkante von hinten zu Fall gebracht. Danner sah hier nur Gelb (Notbremse?) und es gab Freistoß für Raigering. Die Zuschauer, die es mit der Heimelf hielten, wollten hier vehement eine Rote Karte und einen Strafstoß sehen und forderten diese lautstark ein. Kurz vor dem Halbzeitpfiff legte Haller für Riß auf, aber Danner konnte den Schuss von der Torlinie kratzen.

Schwarzhofen bekam in der Pause von Trainer Götz wohl ordentlich was zu hören, kamen sich doch deutlich motivierter aus der Kabine. Weiß hatte kurz nach Wiederbeginn die bislang beste Chance für den Tabellenzweiten. Auf der Gegenseite gab es dann doch noch einen Strafstoß. In der 50. Minute zog ein Raigeringer Spieler in den Strafraum und ein Verteidiger blockte den Ball und über diesen stolperte der SVR-Spieler anschließend. Der Pfiff des nicht immer sicheren Schiedsrichters somit sehr wohlwollend. Muck war es egal, er verwandelte den Elfmeter sicher zur 1:0-Führung für die Gastgeber:

Die Partie wurde anschließend sehr hektisch und zerfahren. Der Schiedsrichter hatte große Probleme die Begegnung unter Kontrolle zu halten. Beide Mannschaften rackerten auf dem
engen Kunstrasenplatz um jeden Zentimeter. Eine Viertelstunde vor dem Ende glich Schwarzhofen aus. Rezny überwand Raigerings Schlussmann Schoberth zum 1:1. Drei Minuten später wurde es kurios. Schiedsrichter Frieser hatte einen Fehler beim Notieren der Gelben Karten gemacht und zeigte somit einem noch nicht verwarnten Raigeringer Spieler die Gelb-Rote Karte. Nach heftigen Reklamationen der Raigeringer Spieler und nach Rücksprache mit seinem Assisten nahm Frieser die Entscheidung zurück. Als die Raigeringer Zuschauer sich schon über einen Punktgewinn freuten, schlug Schwarzhofen nochmals zu. Bauer war durch, wurde von Schobert nach rechts abgedrängt, brachte den Ball dennoch zur Mitte und am zweiten Pfosten köpfte Rezny zum 1:2 ein.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.