DJK Neuhaus – FC Kaltenbrunn

Im Fußballkreis Amberg/Weiden läuft die Relegation auf Hochtouren. Am Samstagnachmittag fand auf dem Sportgelände des VfB Rothenstadt das Relegationsspiel zur A-Klasse zwischen dem B-Klassisten DJK Neuhaus und dem A-Klassisten FC Kaltenbrunn statt. Neuhaus hatte sich in der B-Klasse 5 mit 61 Punkten aus 24 Spielen für das Ausscheidungsspiel qualifiziert. Kaltenbrunn hatte in der A-Klasse Nord in 26 Spielen immerhin 20 Punkte errungen, diese reichten aber nicht zum direkten Klassenerhalt. Nun heißt es Ehrenrunden drehen. Knapp 400 Besucher wollten sich dieses „Spektakel“ nicht entgehen lassen.

30.05.2015: DJK Neuhaus – FC Kaltenbrunn 2:3 (1:2), 400 Zuschauer

Panorama Sportplatz Rothenstadt

Wie oben schon angedeutet, sahen die 400 Zuschauer in Rothenstadt ein richtig schlechtes Spiel auf überschaubarem Niveau. Man möchte für beiden Mannschaften hoffen, dass sie im Laufe der Saison bessere Spiele abgeliefert haben. Denn das war über die gesamten 90 Minuten schon arg wenig Fußball.
Zum Spiel an sich: die ersten zehn Minuten gingen klar an Neuhaus und somit war die 1:0-Führung durch einen Fernschuss von Benjamin Selch auch nicht unverdient. Danach ließen die Neuhauser aber unverständlicherweise nach und Kaltenbrunn kämpfte sich ins Spiel zurück. Nach 17 Minuten Bauer der Ausgleich. Kaltenbrunn war nach dem Ausgleich optisch überlegen. Der Torjäger des FC, Dominik Pritzl, schoss seine Mannschaft nach einer halben Stunde mit einem platzierten Schuss mit 2:1 in Front. Das war auch der Halbzeitstand.

Auch im zweiten Spielabschnitt war Kaltenbrunn die aktivere Mannschaft, die mehr Zug zum Tor entwickeln konnte. Torchancen entstanden zumeist durch Fehler in der Neuhauser Hintermannschaft und auch Keeper Mois hatte einige Wackler in seinem Stellungsspiel. Die beste Chance das Spiel zu entschieden hatte Pritzl mit einem Schuss aus 20 Metern, er traf aber nur den Pfosten (80.). Fünf Minuten später schlenzte Tafelmeyer den Ball diagonal in den linken oberen Winkel – 1:3. Ein herrlicher Treffer! In der Schlussphase warf Neuhaus alles nach vorne und kam in der 90. Minute nochmals ran. Kreinhöfner wurde freigespielt und schob überlegt zum 2:3 ein. Vom Anstoß weg hatte Kaltenbrunn die Riesenchance auf das 2:4, vergab diese aber leichtfertig. In der Nachspielzeit wäre Kreinhöfner fast noch der Ausgleich gelungen, sein Schuss trudelte aus spitzem Winkel auf die Torlinie zu und wurde im letzten Moment noch weggeschlagen. Aus!
Neuhaus bleibt somit B-Klassist. Kaltenbrunn darf weiter hoffen, muss aber nochmal ran.

Fotos vom Spiel in Rothenstadt. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s