1. FC Kupferberg – TSV Donndorf-Eckersdorf

Auf dem Weg in die Kreisliga standen sich am heutigen Nachmittag die beiden Kreisklassenzweiten 1. FC Kupferberg und TSV Donndorf-Eckersdorf in Bindlach gegenüber. Bei bestem Fußball- und Relegationswetter kamen 930 Zuschauer auf die Sportanlage nördlich von Bayreuth.

07.06.2015: 1. FC Kupferberg – TSV Donndorf-Eckersdorf 4:1 n.V. (1:1, 0:0), 930 Zuschauer

Panorama Bindlach

Die ersten 90 Minuten dieser Kreisklassenpartie um den Aufstieg hielten sich auf überschaubarem Niveau ohne große spielerische Highlights. Erst in der Verlängerung nahm die Partie Fahrt auf und bot rassigen Relegationsfußball.

Donndorfs Hagen gab nach drei Spielminuten den ersten Warnschuss ab, traf dabei aber nur das Außennetz. Danach sahen die über 900 Zuschauer auf der schönen Sportanlage in Bindlach eine zerfahrene und höhepunktarme Begegnung auf überschaubarem Niveau. Nach einer halben Stunde probierte es der Kupferberger Schanz, zielt jedoch zu hoch. Nur drei Minuten später behinderte Schanz seinen Kollegen A. Schuberth beim Torabschluss.

Auch der zweite Spielabschnitt kam nur schwer auf Touren. Christian Schuberth (FCK) zielte in der 50. Minute knapp vorbei. In der 67. Minute fiel dann der erste Treffer des Nachmittags.
Nach einem langen Abschlag setzte sich Schanz gegen den Libero der Donndorfer durch und ließ Keeper Hertel keine Abwehrchance – 1:0 für Kupferberg. Das war es dann aber auch vorerst mit den Kupferbergern, denn Donndorf, das bislang schon die besseren Ansätze gezeigt hatte, übernahm in der Schlussphase wieder die Kontrolle über die Partie. In der 73. Minute flankte Meixner von links vors Tor, aber Zimmermann war zu überrascht und konnte keinen platzierten Schuss abgeben. Acht Minuten später machte es Zimmermann deutlich besser und köpfte eine Hagen-Flanke zum 1:1 in die Maschen.

In der Verlängerung zogen die Kicker des 1. FC Kupferberg dann deutlich das Tempo an und ließen den Donndorfern keine Chance mehr. Townsend hätte bereits nach zwei Minuten zum umjubelnden Helden werden können. Sein Kopfball-Lupfer über den herauseilenden Keeper landete neben dem Donndorfer Kasten. Nur eine Minute später zielte A. Schuberth über das Tor. In der 100. Minute köpfte Lindthaler für die Donndorfer nach einem Eckball an die Querlatte. Es war die beste Chance für den TSV in der Extra-Time. Eine Minute vor dem erneuten Seitenwechsel brachte Witzgall den Ball zur Mitte und Christian Schuberth lupfte den Ball über Hertel hinweg ins Tor – 2:1 für Kupferberg.

Im zweiten Teil der Verlängerung drückte Donndorf auf den Ausgleich, konnte sich aber nicht mehr richtig in eine gute Position bringen. Kupferberg lauerte auf Konter und war damit auch erfolgreich. Alexander Schuberth machte nach einem schnellen Gegenangriff in der 113. Minute alles klar fpr den FCK. Den Schlusspunkt setzte dann Schanz nach einem klasse Solo in der 118. Minute mit dem 4:1. Der 1. FC Kupferberg steigt durch den 4:1-Erfolg in die Kreisliga auf und feierte dies im Anschluss ausgiebig.

Fotos vom Relegationsspiel in Bindlach. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s