SC Eltersdorf – Viktoria Aschaffenburg

Im Achtelfinale des BFV-Pokals empfing Bayernligist SC Eltersdorf den Regionalligisten Viktoria Aschaffenburg. Bei regnerischem Sommerwetter kämpften sich die Hausherren dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung in die nächste Runde – 3:1.

Eltersdorf suchte von Beginn an sein Heil in der Offensive und konnte sich in der Aschaffenburger Spielhälfte festsetzen. Ein Querpass von Janz in Richtung Herzner wurde von der Gästeabwehr unterbunden (10.). Aschaffenburgs einzige Offensivszene in Halbzeit eins war eine Distanzschuss von Desch in der 17. Minute. Da kam nicht viel vom Regionalligisten. Bis zum Seitenwechsel dominierte Eltersdorf das Geschehen. Der letzte Pass kam jedoch nicht an und so blieb es zur Pause beim 0:0.

Auch nach der Halbzeit, in der es wieder anfing zu regnen, waren die Hausherren zunächst tonangebend. Herzner scheiterte mit einem Drehschuss nach einem Eckball an Keeper Saula (51.). Nur eine Minute später war der Ball dann aber drin. Eine Freistoßflanke von rechts drückte Lindner am zweiten Pfosten über die Linie. Doch Aschaffenburg schlug umgehend zurück. Toch flnkte von rechts zur Mitte, Bari hielt am kurzen Pfosten den Fuß rein und erzielte das 1:1 (57.). Danach setzten sich die Gäste in der Offensive fest und bereiteten den Eltersdorfern gehörige Probleme. Erst nach gut 15 Minuten konnte der SCE wieder für Entlastung sorgen – und wie. Zunächst scheiterte Janz nach einem Konter noch an Saula, der zur Ecke abwehren konnte. Den anschließenden Eckball köpfte Herzner dann wuchtig in die Maschen – Eltersdorf wieder vorne. Nur fünf Minuten später wurde Dotterweich knapp 25 Meter vor dem Tor gelegt. Verteidiger Woleman legte sich den Ball zurecht und schlenzte das Leder ins lange Eck. Ein klasse Treffer zum 3:1. Aschaffenburg danach zwar gewillt, aber ohne Durchschlagskraft. Ein Lattenknaller von Toch in der 83. Minute blieb der einzige Schockmoment für die Hausherren.

Fotos vom Pokalspiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.


01.09.2015: SC Eltersdorf – Viktoria Aschaffenburg 3:1 (0:0)

Eltersdorf: Hausner – Lindner, Völker, Janz, Hagen, Herzner (85. Goldammer), Eibl, Woleman, Köhler, Fuchs, Dotterweich (90. Tajak)
Ersatzbank: Dening (ETW), Gomes, Uhsemann
Aschaffenburg: Saula – Gavric (28. Biggel), Lekaj, Desch, Löhr, Bari, Toch, Wolfert, Wittke (46. Gökalp), Sejdovic, Arslan
Ersatzbank: Neuberger
Tore: 1:0 Lindner (52.), 1:1 Bari (57.), 2:1 Herzner (72.), 3:1 Woleman (76.)
Zuschauer: 300
Schiedsrichter: Florian Badstübner

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s