Blue Devils Weiden – Icefighters Leipzig

Zweites Vorbereitungsspiel der Blue Devils Weiden am Sonntagabend gegen den Nord-Oberligisten Icefighters Leipzig. Nach dem guten Auftritt gegen den DEL2-Club aus Crimmitschau in der Vorwoche, sollte es gegen die Sachsen so weitergehen. Leipzig startete es im Laufe der vergangenen Woche ins Eistraining und hatte am Samstagabend noch ein Spiel gegen die Dresdner Eislöwen zu betreiten. Dieses entschieden die Eislöwen klar mit 9:2 für sich.

Leipzig legte trotz des Spiels am Vorabend munter los und nutzte die erste Überzahlsituation, Schreier saß auf der Strafbank, eiskalt aus. Albrecht kurvte vor das Weidner Tor und schoß Hönkhaus den Puck durch die Schoner ins Tor – 0:1. Und die Gäste machten sofort weiter Druck. Leipzigs Try-Out-Spieler Merka fuhr hinter dem Gehäuse von Hönkhaus herum und überraschte den EVW-Schlussmann im kurzen Eck – 0:2 nach 150 Sekunden. Ein bittere Start für die Blue Devils, die zu Beginn nicht an die gute Leistung gegen Crimmitschau anknüpfen konnten. Leipzig hatte danach weitere gite Gelegenheiten sogar den dritten Treffer nachzulegen. Doch wie es so oft ist, wenn man vorne nicht trifft, kassiert man hinten einen. Nach einem Konter lief Waldowsky alleine auf Staudt zu, hätte abspielen können, machte es jedoch selbst und traf zum 1:2 (12.). In der 16. Minute spielten die Hausherren in Überzahl. Verteidiger Herbst zog von der blauen Linie ab, Holzmann fälschte vor dem Tor ab und der Puck landete im Leipziger Tor – 2:2.

Im Mittelabschnitt verflachte die Partie im Weidner Eisstadion etwas. Weiden spielte zu viel Kleinklein und kreiselte zu viel im Angriffsdrittel. Abschlüsse waren selten. Zudem leistete sich die Mannschaft viele Fehler im Aufbau. Leipzig musste nach dem guten Beginn wohl etwas verschnaufen, war jedoch weiter voll im Spiel. Den einzigen Treffer im Mitteldrittel erzielten die Blue Devils. In Überzahl bediente Waldowsky den eingerückten Willaschek, der mit etwas Glück zum 3:2 einschoss (37.).

Im Schlussabschnitt erhöhte Weidens neuer Slowake Jurak in Überzahl im Nachsetzen auf 4:2. Jetzt schienen die Devils im richtigen Fahrwasser zu sein, doch der Vorsprung brachte nicht die nötige Sicherheit. Zudem fehlte der letzte entscheidende Zug zum Tor. Leipzig merkte man das Spiel gegen Dresden nicht an. Die Gäste kämpften aufopferungsvoll und belohnte sich durch Ullmann im Powerplay mit dem 4:3 (56.). Danach lieferten sich Stokowksi und Willaschek einen Faustkampf, nachdem Stokowski einen Check zu Ende gefahren hatte, obwohl der Schiedsrichter bereits abgepfiffen hatte. Beide erhielte dafür eine 2+2+10 Strafminuten aufgebrummt. In der 58. Minute tanzte Berger mit einem Sololauf die beiden Weidner Verteidiger aus und leiß auch Hönkhaus keine Abwehrchance – 4:4.

Im anschließenden Penaltyschießen verwandelten die Leipziger Snetsinger, Merka und Albrecht ihre Versuche. Auf Weidner Seite traf Jurak während Vaskovic am Pfosten scheiterte.

Penalty von Roman Jurak:

Penalty von Lubomir Vaskovic:

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.


06.09.2015: Blue Devils Weiden – Icefighters Leipzig 4:5 n.P. (2:2, 1:0, 1:2)

Weiden: Hönkhaus (Völkl) – Willaschek, F. Zellner, Ketterer, Turnwald, Synowiec, Herbst, Salinger – Jirik, Vaskovic, Waldowsky, Schreier, Ortolf, Holzmann, Kirchberger, Zierock, Jurak, Schopper, L. Zellner, Smazal, Siller
Leipzig: Staudt (Wandeler) – Merka, Berger, Ullmann, Schmitz, Albrecht, Snetsinger, Stokowski, Neugebauer, Martin, Tichshenko, Dorner, Adler, Breiter, Forminych, Miethke, Fischer
Tore: 0:1 Albrecht (01:51, 5-4), 0:2 Merka (02:32), 1:2 Waldowsky (11:36), 2:2 Holzmann (15:21, 5-4), 3:2 Willaschek (36:35, 5-4), 4:2 Jurak (41:07, 5-4), 4:3 Ullmann (55:37, 5-4), 4:4 Berger (57:32)
Strafzeiten: 24 / 34
Zuschauer: 735

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s