1. FC Nürnberg – Fortuna Düsseldorf

Wenn es in der Liga schon nicht so läuft wie geplant, dann holt man sich im Pokal das nötige Selbstbewusstsein. Mit diesem oder einem ähnlichen Motto werden sowohl der 1. FC Nürnberg als auch Fortuna Düsseldorf das heutige Pokalspiel im Grundig-Stadion angegangen sein. Die beiden Zweitligisten trafen in der 2. Runde des DFB-Pokals aufeinander. Das nötige Selbstbewusstsein holte sich aber definitiv nur eine Truppe – die Hausherren!

Um es kurz und knapp zusammenzufassen: in den ersten 45 Minuten spielte nur eine Mannschaft Fußball und das waren die Gastgeber. Die Fortuna fand nicht statt. Kein Zweikampfverhalten, keine Körpersprache, rein gar nichts. Wer so auftritt, braucht sich auch nicht wundern, wenn es zur Pause bereits 4:0 für den Gegner steht. Burgstaller brachte die Nürnberger nach zehn Minuten mit 1:0 in Front als er Unnerstall den Ball durch die Hosenträger schickte. Behrens legte nur acht Minuten später nach und auch hier sah Unnerstall alles andere als gut aus. Den Kopfball von Behrens wollte der Fortuna-Keeper am ersten Pfosten fangen, ließ den Ball wieder aus und dieser prallte ins eigene Tor – 2:0. Nürnberg drückend überlegen und mit weiteren guten Chancen das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Mit einem Doppelschlag kurz vor der Halbzeit machten die Cluberer den Achtelfinaleinzug dann endgültig perfekt. Schöpf brachte Füllkrug in Position und der erzielte aus kurzer Distanz das 3:0. Nur zwei Minuten später wackelte Leibold drei Fortunen aus und schob den Ball zum 4:0 in die Maschen (44.).

Im zweiten Spielabschnitt nahm Nürnberg etwas Tempo aus der Partie ohne hier auch nur ansatzweise Gefahr zu laufen, das Spiel aus der Hand zu geben. Nach 70 Minuten nahm Burgstaller eine Flanke von der rechten Seite mit vollem Risiko und Blum hielt den Kopf in den Schuss – 5:0. Auf der Gegenseite gelang Düsseldorf anschließend der Ehrentreffer durch Demirbay.

Fotos vom Pokalspiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.


27.10.2015: 1. FC Nürnberg – Fortuna Düsseldorf 5:1 (4:0)

Nürnberg: Kirschbaum – Brecko, Margreitter, Bulthuis, Sepsi, Behrens, Erras (71. Möhwald), Füllkrug (75. Sylvestr), Schöpf (67. Blum), Leibold, Burgstaller
Düsseldorf: Unnerstall – Akpoguma (46. Koch), Madlung, Bodzek, Schauerte, Fik, Sobottka, Demirbay, Holthaus, Pohjanpalo (65. Ya Konan), van Duinen (46. Sararer)
Tore: 1:0 Burgstaller (10.), 2:0 Behrens (17.), 3:0 Füllkrug (41.), 4:0 Leibold (43.), 5:0 Blum (69.), 5:1 Demirbay (72.)
Zuschauer: 19.235
Schiedsrichter: Marco Fritz

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.