1. FC Nürnberg II – SSV Jahn Regensburg

Aufgrund des Montagabendspiels des 1. FC Nürnberg in der 2. Bundesliga wurde das Spitzenspiel der Regionalliga Bayern zwischen der Zweiten Mannschaft der Nürnberger und dem SSV Jahn Regensburg auf Dienstagabend verlegt. Im Grundig-Stadion sahen 1.012 Zuschauer eine interessante Partie, die zunächst von den Regensburgern dominiert wurde. Folgerichtig ging der Tabellenführer auch mit 1:0 in Front. Ab der 30. Minuten kippte die Begegnung aber vollkommen und die Nürnberger siegten am Ende verdient mit 3:1.

Regensburg begann druckvoll und nach einem Foul an Lais im Nürnberger Strafraum zeigte Schiedsrichter Berg in der 12. Minute auf den Punkt. Schröpf nahm sich den Ball und versenkte flach unten rechts – 0:1. Der Tabellenführer aus der Oberpfalz schnürte die Gastgeber in der eigenen Spielhälfte ein. Das schnelle 2:0 gelang jedoch nicht. In der 16. Minute rauschte eine Nürnberger Ecke an allen Spielern im Strafraum vorbei – der Jahn im Glück. Auf der Gegenseite probierte es Hofrath vom Strafraumeck, aber Rakovsky fischte den Ball aus der langen Ecke. Nach einer guten halben Stunde konnten sich die Hausherren allmählich aus der Umklammerung lösen. Über links war Kerk durchgebrochen, flankte zur Mitte und am zweiten Pfosten vollendete Knezevic, der Hesse entwischt war, zum 1:1-Ausgleich (32.). Der Jahn nach dem Ausgleich völlig von der Rolle. Die beiden Flügel total offen. Vor allem über die linke Abwehrseite rollte ein Nürnberger Angriff nach dem anderen. Kurz vor dem Seitenwechsel ging Lippert volles Risiko und nahm eine Hereingabe volley. Der Schuss landete auf der Querlatte und sprang von dort ins Toraus.

Der Jahn kam motiviert aus der Kabine, der Club hielt voll dagegen. Nach einer Stunde musste Regensburgs Kurz nach seiner zweiten Gelbe Karte vorzeitig zum Duschen. Nachdem Kurz zuvor nach einem Foulspiel von Kutschke nachgerempelt hatte, war nach einem weiteren Foulspiel Schluss. Nürnberg hatte in Überzahl weiter die besseren Chancen, die Pentke im Regensburger Kasten aber noch allesamt abwehren konnte. In der 78. Minute Berg zum zweiten Mal an diesem Abend auf den Punkt. Dieses Mal war Kutschke im Strafraum zu Fall gebracht worden. Der Gefoulte trat selbst an den Punkt und ließ Pentke eine Abwehrchance – 2:1. Erst wenige Minuten im Spiel erzielte Nürnbergs kirgischer Nationalspieler Lux in der 83. Minute dann den 3:1-Endstand.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.


03.11.2015: 1. FC Nürnberg II – SSV Jahn Regensburg 3:1 (1:1)

1. FC Nürnberg II: Rakovsky – Wenninger, Petrak, Özdemir, Lippert, Preißinger, Theisen, Knezevic, Evseev (72. Feil), Kerk (58. Weimar), Kutschke (78. Lux)
SSV Jahn Regensburg: Pentke – Tiefenbrunner (61. George), Palionis, Kurz, Trettenbach, Lais, Schöpf (80. Paulus), Knoll, Hesse (78. Jönger), Hofrath, Ziereis
Tore: 0:1 Schöpf (12., Elfmeter), 1:1 Knezevic (32.), 2:1 Kutschke (75., Elfmeter), 3:1 Lux (83.)
Platzweis: Kurz (59., Gelb-Rot)
Zuschauer: 1.012
Schiedsrichter: Berg

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.