TSV 1860 München II – FC Bayern München II

Wintereinbruch in Bayern, aber was muss, das muss: Amateure-Derby in München!
Das Spiel der Reservemannschaften des TSV 1860 München und des FC Bayern zieht immer wieder über 10.000 Zuschauer aus dem ganzen Freistaat (und wohl auch darüber hinaus) ins Stadion an der Grünwalder Stadion. Bei sehr wechselhaften äußeren Bedingungen (alles zwischen Sonnenschein und Schneesturm) setzten sich die Löwen gegen die „Amateure“ der Bayern durch.

Zweieinhalb Stunde vorm Anstoß war rund um das Stadion an der Grünwalder Straße noch nicht viel los. Die Polizei hatte die Straßen rund um das Stadion bereits abgesperrt und wartete in voller Manngröße auf die Fanlager. Gegen 11:45 Uhr trafen dann die Anhänger der Löwen an Wienerwald-Lokal ein und fast gleichzeitig wurde von den Bayern-Fans an der U-Bahn-Haltestelle Wettersteinplatz roter und weißer Rauch in den Münchner Himmel befördert. Ansonsten blieb es aber vor Spielbeginn relativ ruhig rund ums Stadion.

Die Junglöwen erwischten bei dichtem Schneetreiben den besseren Start. Nach einem Foul an der Strafraumgrenze legte sich Nico Karger den Ball zurecht, ordnete seine Mitspieler als Sichtschutz in die Mauer ein und verwandelte dann eiskalt neben den rechten Pfosten – 1:0. Die Stimmung der Löwenfans in der Stehhalle danach natürlich bestens, während die Bayern-Anhänger ihre Mannschaft nach dem Rückstand nach vorne treiben mussten. Die Bayern erspielten sich in der Folge zwar mehr Ballbesitz, konnten sich jedoch keine allzu guten Torchancen erarbeiten. Die Gastgeber blieben durch Konter gefährlich. In der 38. Minute köpfte Florent Lacazette nach einem Freistoß von der linken Seite nur knapp am Bayern-Tor vorbei, stand aber auch im Abseits. In der letzten Szene vor dem Seitenwechsel gelang Sechzig II das vermeintliche 2:0. Nico Karger erlief einen weiten Ball, zog sofort ab und überwand Andreas Rössl im Bayern-Kasten. Aber Günther Perl und sein Assistent entschieden auf Abseits. Mit 1:0 ging es also in die Pause.

Die Löwen erwischten, wie schon in Halbzeit eins, einen perfekte Start: nur vier Minuten nach Wiederbeginn konnte Nicolas Andermatt einen langen Ball im Strafraum kontrollieren und versenkte die Kugel unhaltbar im kurzen Eck – 2:0. Sechzig blieb dran und hatte nur wenige Minuten später eine weitere gute Gelegenheit, aber Andreas Rössl konnte den Querpass vors Tor über die Querlatte bugsieren. Danach spielten sich die beiden Mannschaften kaum noch große Chancen heraus. Es wurde vielmehr Fußball „gerarbeitet“. Wobei die Hausherren klar die Kontrolle über die Partie behielten. Vor allem defensiv standen die Löwen felsenfest und ließen nicht viel zu. In der 73. Minute köpfte Felix Weber nach einem Eckball an den Innenpfosten und der Ball sprang danach zurück ins Spiel und Andreas Rössl packte zu. Bayern versuchte es in der Schlussphase zwar nochmals, aber das war viel zu uninspiriert und so ging der Derbysieg verdientermaßen an die Junglöwen.

Fotos vom Amateure-Derby. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.