Dergahspor Nürnberg – Baiersdorfer SV

Brütende Hitze und ein Platz ohne einen Fleck Schatten. Nicht die allerbesten Voraussetzungen für die Landesliga-Partie zwischen Dergahspor Nürnberg und dem Baiersdorfer SV an die Mittwochabend. Während die Heimelf am ersten Spieltag mit 1:3 in Neudrossenfeld verlor, kam Baiersdorf zu einem glasklaren 7:1-Erfolg über Kasendorf. Auf dem Sportplatz neben der Arena Nürnberger Versicherung, der Heimstätte der Nürnberg IceTigers, sahen die knapp 60 Zuschauer (offiziell waren es 148) ein mittelmäßiges Landesliga-Spiel mit einem klaren Sieger.

Für den Tabellenführer aus Baiersdorf begann die Begegnung wie gewünscht: Ruhrseitz brachte Hoffmann zu Fall und der Schiedsrichter zeigte in der fünften Spielminute auf den Punkt. Gonzalez ließ sich diese Chance nicht entgegen und verwandelte gegen Glaß. Danach hatten die Gäste noch zwei richtig gute Torchancen, vergaben diese aber leichtfertig. Nach einer guten Viertelstunde konnte auch Dergahspor erste offensive Akzentre setzen, blieb jedoch größtenteils harmlos im Torabschluss. Baiersdorfs Torschütze Gonzalez bescherte den Hausherren die beste Chance als er eine Flanke an die eigene Querlatte lenkte. Von dort sprang der Ball auf die Torlinie und zurück ins Spielfeld. Kurz vor dem Seitenwechsel wollte Wartenfels eigentlich nur einen Pass in die Sturmspitze spielen, aber nachdem sich Glaß verschätzt hatte, kullerte der Ball ohne weitere Berührung ins Dergah-Tor.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts näherte sich Dergahs Bölük mit einem Freistoß dem Baiersdorfer Gehäuse an. Sein Versuch ging nur ganz knapp über den Kasten hinweg. Danach tat sich, wohl auch aufgrund der Temperaturen, nicht mehr allzu viel und die Mehrzahl der Zuschauer machte sich auch schon auf in Richtung Ausgang. Doch Baiersdorf legte in den verbleibenden zehn Minuten nochmals richtig los und legte Dergahspor noch drei Bälle ins Netz. Zunächste staubte Zecho nach einem Eckball aus kurzer Distanz zum 3:0 ab. Danach schloss Selmani einen Überzahl-Konter zum 4.0 für den BSV ab. Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Wurm. Nach einer starken Kombination über die linke Seite rutschte Wurm am zweiten Pfosten in den Ball und wuchtete das Leder in die Maschen.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.


20.07.2016: Dergahspor Nürnberg – Baiersdorfer SV 0:5 (0:2)

Dergahspor: Glaß – Menekse, Okai, Maraj, Ruhrseitz, Dominguez Gil (46. Causevic), Karaaslan (87. Nakou), Steininger, Jasarevic, Erbay (78. Gonzalez-Cruz), Bölük
Baiersdorf: Stahl – Hasaj (56. Zecho), Lehmann, Hoffmann (82. Wurm), Schwab, Gonzalez, Bayerlein (65. Mograbi), Lechner, Selmani, Karsak, Wartenfelser
Tore: 0:1 Gonzalez (5., Elfmeter), 0:2 Wartenfels (42.), 0:3 Zecho (80.), 0:4 Lechner (86.), 0:5 Wurm (89.)
Zuschauer: 148

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.