Höchstadt Alligators – Blue Devils Weiden

Saisonstart in die Oberliga-Saison 2016/17. Zum ersten Heimspiel der Höchstadt Alligators, Aufsteiger aus der Bayernliga, kam der nordbayerische Konkurrent aus Weiden in den Aischgrund. Beide Mannschaften waren mit einem Sieg in die Saison gestartet. Höchstadt bezwang den EC Peiting auswärts mit 4:3, während die Blue Devils zuhause Aufsteiger EV Lindau mit 5:3 niederrungen. Vor guter Kulisse in Höchstadt jubelten am Sonntagabend die Hausherren und das zurecht.

Weiden begann beim Aufsteiger motiviert und mit viel Tempo. Die ersten Chancen wurden jedoch nicht genutzt. Abercrombie (2.), Tapio (11.) und Waldowsky (13.) scheiterten an Schnierstein. Auch im ersten Powerplay blieben die Gäste ohne Treffer. In der 14. Minuten gingen die Alligators nach einem guten Angriff mit 1:0 in Führung. Petrak war zuletzt an der Scheibe und brachte diese an Hönkhaus vorbei über die Linie.

Nach dem Rückstand rettete sich Weiden in die Pause. Der gute Auftakt in diese Partie war dahin, die Blue Devils verloren komplett den Faden. Nach der ersten Pause dauerte es folgerichtig nur 93 Sekunden, ehe Höchstadt durch einen verwerteten Abpraller von Babinsky in Überzahl auf 2:0 erhöhte. Nur 74 Sekunden später erzielte Stütz das 3:0. Hier sah Weidens Goalie Hönkhaus nicht gut aus, denn Stütz traf im Nachschuss ins kurze Eck. Als wäre es für die Gäste nicht schon schlimm genug gewesen, unterlief ihnen in der 27. Minute ein Wechselfehler. In der folgenden Überzahlsituation markierte Petrak das 4:0. Auf der Gegenseite fälschte Waldowsky in Weidner Überzahl einen Tapio-Schuss um 4:1 ab. Die Blue Devils machten nun endlich wieder Druck, fingen sich jedoch 5(!) Sekunden vor Drittelende das 5:1 ein. Heilman traf durch die Schoner von Hönkhaus.

In der Kabine muss es eine ordentlich Ansprache (oder besser Einlauf) von Trainer Berwanger gegeben haben, denn die Weidner kamen gut und voller Elan aus der zweiten Pause. Nach knapp zwei Minuten im Schlussabschnitt gelang Waldowsky das 5:2 – schön oben rechts versenkt. Dies war der Auftakt zur Schlussoffensive der Blue Devils, doch beste Hochkaräter wurden versemmelt oder von Schnierstein entschärft. In der 55. Minute gelang Jirik in doppelter Überzahl das 5:3. Er wurde von einem Schlagschuss getroffen und der Puck so unhaltbar für Schnierstein abgefälscht. Zu mehr reichte es für die Gäste nicht mehr. Aufsteiger Höchstadt verteidigte die Führung und fuhr den zweiten Sieg im zweiten Spiel ein.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.


02.10.2016: Höchstadt Alligators – Blue Devils Weiden 5:3 (1:0, 4:1, 0:2)

Höchstadt:
Weiden:
Tore: 1:0 Petrak (13:10), 2:0 Babinsky (21:33), 3:0 Sütz (22:47), 4:0 Petrak (27:40), 4:1 Waldowsky (32:13), 5:1 Heilman (39:55), 5:2 Waldowsky (41:57), 5:3 Jirik (55:00)
Strafzeiten: 16 / 14
Zuschauer: 990

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s