Cagrispor Nürnberg – SpVgg Erlangen

Nachholspiel in der Bezirksliga Mittelfranken Nord an diesem Donnerstagabend unter Flutlicht zwischen Cagrispor und der SpVgg Erlangen. Für die hochgehandelten Kicker von Cagrispor läuft es bislang alles andere als prickelnd, im Gegensatz zur „Spieli“ aus Erlangen, die vorne mit dabei ist.

Das Spiel auf dem Stadion-Nebenplatz in unmittelbarer Sichtweite zum Frankenstadion dominierte der Gast aus Erlangen. Cagrispor hat die besseren Einzelspieler in ihren Reihe, aber das Mannschaftsgefüge passt nicht und so ging der Dreier verdient nach Erlangen.

Nach drei Minuten traf Müller per Direktabnahme den Querbalken, stand beim Anspiel aber im Abseit. Cagri-Schlussmann Memet musste wenig später gegegen Zollhöfer retten und in der 18. Minute stand Diederichs nach einer Freistoßflanke vor Memet, zielte jedoch knapp neben das Tor. Nach einer halben Stunde musste die Heimelf Stürmer Yüce austauschen, der wegen Meckerns kurz vor dem Platzverweis stand. Aus dem Nichts netzte Cagrispor in der 44. Minute zur vermeintlichen FÜhrung ein, aber Gök stand zuvor im Abseits. Weiter 0:0.

In Halbzeit zwei kam von Cagrispor lange nichts und Erlangen verzweifelte im Torabschluss. So scheiterten Hartmann (53.), Winkelmann (56.) und Diederichs (57.) in aussichtsreicher Position. Erst nach einer Stunde Spielzeit zappelte der Ball dann im Netz: Aus einem Einwurf für die Hausherren entwickelte sich ein Erlanger Gegenangriff den Müller zum 1:0 verwertete. Und nur sechs Minuten später legte Döhler mit einem Abstauber das 2:0 für die „Spieli“ nach. Die Partie entschieden, aber Cagrispor probierte es nach dem Rückstand noch einmal. Zählbares sprang nicht heraus, auch weil sich die Heimelf zu oft festspielte.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.


13.10.2016: Cagrispor Nürnberg – SpVgg Erlangen 0:2 (0:0)

Cagrispor: Memet – Celik, Örken (71. Aydin), Gök, R. Yüce (31. Lugbunari), I. Yüce, Destani, Mert, Qehaja, Schmidt, Bilici
Erlangen: Sichert – Diederichs, Döhler, C. Müller, Winkelmann (75. Kohl), Zollhöfer (88. Smit Wiesner), Konrad, Hartmann, M. Müller (81. Beier), Zyder, Exner
Tore: 0:1 M. Müller (59.), 0:2 Döhler (65.)
Zuschauer: 21

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.