Dergahspor Nürnberg – TSV Kornburg

Nur wenige Punktspiele konnten aufgrund der starken Regenfälle am Wochenende 19./20. November ausgetragen werden. Zumeist wurde, wie bei dieser Partie, auf Kunstrasenplätzen gespielt. Im Landesliga-Duell der beiden Nachbarn setzte sich das abstiegsbedrohte Dergahspor überraschend gegen die ambitionierten Kornburger durch.

Die äußeren Bedingungen für dieses Landesliga-Spiel hätten getrost besser sein können. So entwickelte sich auf dem Kunstrasenplatz kein hochklassiges, aber umkämpftes Spiel. Die Hausherren hatten durch Jasarevic in der fünften Minute die erste Einschussmöglichkeit, doch der Versuch aus kurzer Distanz wurde noch abgeblockt. Kornburg stelle im Lauf der ersten Halbzeit von Kurzpassspiel auf lange Bälle um, konnte sich dadurch aber auch kaum Torchancen erarbeiten. Nach einer guten halben Stunde brachte Jasarevic Dergahspor schließlich verdient in Front: Nach einem langen Ball war der Stürmer alleine durch und brachte den Ball per Lupfer über Ockert hinweg im Kornburger Tor unter. Auf der Gegenseite vergab Dutt nach Vorlage von Kowal in der 42. Minute die beste Kornburger Möglichkeit in der ersten Halbzeit.

Auch in Halbzeit zwei bleiben hochkarätige Torchancen Mangelware. Der eingewechselte Macl zielte nach einer Stunde Spielzeit knapp am Dergah-Kasten vorbei. In der 67. Minute brachte Ruziski den agilen Jasarevic im Strafraum zu Fall und Schiedsrichter Krettek zeigte auf den Punkt. Jasarevic trat als Gefoulter selbst an und verwandelte sicher zum 2:0. Kornburg bäumte sich zwar in der Schlussphase nochmals auf, der Anschlusstreffer gelang den Gästen jedoch nicht. Auch weil Dergahs Schlussmann Ünal in der 81. Minute eine Direktabnahme von Eberhardt sehenswert partierte.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.


19.11.2016: Dergahspor Nürnberg – TSV Kornburg 2:0 (1:0)

Dergahspor: Ünal – Nakou, Yumak, Köseoglu, Okai (82. Gonzalez-Cruz), Menekse, Dominguez Gil, Karaaslan, Jasarevic (89. Uzun), Neumann, Yildirim (86. Pehlivan)
Kornburg: Ockert – Uschold, Schmidt (62. Dünfelder), Dutt, Ruziski, Räder, Kowal, Caglar (56. Mack), Eberhardt, Roth (56. Schwarz), Olschewski
Tore: 1:0 Jasarevic (30.), 2:0 Jasarevic (65., Elfmeter)
Zuschauer: 80

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s