KSD Hajduk Nürnberg – Post SV Nürnberg II

Nach dem Spiel der Zweiten Mannschaft des KSD Hajduk, trat die „Erste“ ebenfalls zu einem Heimspiel an. Gegner war das gut aufspielende Team des Post SV II. Die Kroaten machten es heute jedoch deutlich und ließen den Gästen keine Chance.

Der KSD Hajduk gehört in der A-Klasse 8 zu den Topteams der Liga und stellte dies in der Vorrunde eindrucksvoll unter Beweis. Der Post SV II kassierte zu Saisonbeginn mächtig Prügel. Seither geht es aber stetig bergauf. Beim Gastspiel auf dem Kunstrasenplatz am Sigena-Gymnasium war für die Poster Reserve jedoch nichts zu holen.

Bereits früh in der Begegnung stellten die Gastgeber auf Sieg: Gavran erzielte aus knapp 14 Metern die 1:0-Führung für Hajduk (4.). Wenig später zog Racki aus der zweiten Reihe ab und traf mit seinem Schuss nur den Pfosten. Hajduk klar spielbestimmend. In der 28. Minute ließ Gavran erneut einen Gegenspieler aussteigen und schlenzte den Ball gefühlvoll zum 2:0 in die Maschen. Die Gäste hatten in Halbzeit eins nur eine gefährliche Offensivaktion zu bieten: Ein Schuss von Brandmüller landete in den Armen von Hajduks Schlussmann Grof (35.).

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Hausherren tonangeben. Nach einem langen Ball in die Spitze lupfte Dokic die Kugel in der 50. Minute auf die Poster Querlatter. Das war knapp an einem sehenswerten Treffer vorbei. Mitte der zweiten Speielhälfte machte Hajduk dann alles klar: Zunächst erhöhte der eingewechselte Sakic mit einem Flachschuss auf 3:0 (68.), ehe er wenig später auch das 4:0 erzielte (78.). Auf der Gegenseite gelang dem Post SV II der Ehrentreffer, der aber ebenfalls auf das Konto eines Hajduk-Spielers ging: Odak bugsierte den Ball ins eigene Tor (81.). In der Nachspielzeit stellte Dokic den alten Vier-Tore-Abstand wieder her.

Fotos vom Spiel. Zur Vollansicht bitte die Fotos anklicken.


20.11.2016: KSD Hajduk Nürnberg – Post SV II 5:1 (2:0)

KSD Hajduk: Grof – Ivankovic, Prempeh, Pejic, Papa, Gavran, Novinc, Racki, Dokic, Brajkovic, Odak / Sakic, Neumann
Post SV II: Tischhöfer – Maiwald, Bataev, Rurainski, Geiger, Brandmüller, Pirdal, Drechsel, Luntz, Luft, Ölcer / Orhan, Biscic
Tore: 1:0 Gavran (3.), 2:0 Gavran (28.), 3:0 Sakic (67.), 4:0 Sakic (79.), 4:1 Odak (80., Eigentor), 5:1 Dokic (90.+1)
Zuschauer: 100

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s